Academic thesis

Estelle Augustin: Untersuchung zur Entstehung der Stauchungen innerhalb der Bildschicht des Gemäldes Hermann Friedrich Goverts (1848) von Woldemar Hottenroth aus dem Museum für Hamburgische Geschichte. Erstellung eines Konservierungskonzeptes. Back
Language: Original   -   Translation
Overview:  
Abstract: Das Hauptanliegen dieser Arbeit ist es, die Ursache für das Schadensphänomen innerhalb der Bildschicht am Porträt des Hermann Friedrich Goverts zu erklären, welches im Jahre 1848 von Woldemar Hottenroth fertig gestellt wurde, und ein Konservierungskonzept zu erstellen.
Innerhalb der Bildschicht, die aus einem zweischichtigen Grundierungsaufbau, einer Imprimitur und einer Farbschicht besteht, ist es zu Stauchungen gekommen. Die Oberflächenstruktur des Porträts zeigt zu ca. 70% deutliche Stauchungen. Diese Stauchungen befinden sich vor allem in der offenen Bildfläche und verlaufen in Richtung der Gewebestruktur, d.h. sie wirken gitterförmig. Am stärksten ausgeprägt verlaufen sie jedoch in der parallelen Richtung zur oberen und unteren Keilrahmenleiste.
Der technologische Befund ergab, dass das Gesamtgefüge des Porträts aus sieben Schichten besteht: 1. Leinwand, 2. Vorleimung, 3. erste Grundierungsschicht, bestehend aus einem trocknenden Öl, einem Naturharz und aus Bleiweiß, Lithopone, rote und gelbe Eisenoxyde, 4. zweite Grundierungsschicht, bestehend aus einem trocknenden Öl, aus Bleiweiß und Lithopone, 5. Imprimitur, bestehend aus einem trocknenden Öl und Russschwarz, 6. Farbschicht, bestehend aus ölhaltigen Bindemitteln und 7. Überzug.
Zudem hat sich an der Oberfläche der ersten Grundierungsschicht das ölhaltige Bindemittel angesammelt und bildet somit eine eigene Schicht.
Die zweite Grundierungs- und die Farbschicht haben sich von der ersten Grundierungsschicht gemeinsam getrennt und gestaucht. Die erste Grundierungsschicht, welche nach der Vorleimung auf dem Bildträger liegt, ist unbeschadet geblieben. Trotz dieses Zustandes der ersten Grundierungsschicht deuten der Allgemeine Zustand des Bildträgers und der der zweiten Grundierungs- und der Farbschicht auf einen Wasserschaden hin. Die Ursache für den unterschiedlichen Zustand innerhalb der Bildschicht liegt an der unterschiedlichen Materialbeschaffenheit der analysierten Materialien und deren Verhalten gegenüber Feuchtigkeit. Zusätzlich sind weitere Faktoren für die Schichtentrennung der beiden Grundierungsschichten voneinander zu berücksichtigen. Ein Faktor könnte beispielsweise die Bindemittelansammlung an der Oberfläche der ersten Grundierungsschicht sein.

Ein Behandlungskonzept wird in dieser Arbeit theoretisch erarbeitet. Das Ziel ist es, die Stauchungen der zweiten Grundierungs- und der Farbschicht niederzulegen und eine Haftung an die erste Grundierungsschicht wieder herzustellen.
Es werden vier Behandlungsmethoden beschrieben, welche durch eine Testreihe auf ihre Eignung hin erprobt werden müssen. In dieser Arbeit ist jedoch keine Durchführung von Maßnahmen vorgesehen.

Top

Keywords: Stauchungen, Porträt, Bildschicht, Hermann Friedrich Goverts, Woldemar Hottenroth
Table of contents: 1 Einleitung
2 Identifikation des Gemäldes
3 Bilddarstellung
4 Provenienz
5 Der Künstler
6 Der Porträtierte
7 Kunstgeschichtliche Einordnung
8 Technologische Untersuchung
8.1 Bildträger
8.1.1 Faseranalyse
8.1.2 Vorleimung
8.1.3 Spannrahmen
8.2 Grundierung
8.2.1 Erste Grundierungsschicht
8.2.2 Zweite Grundierungsschicht
8.2.3 Imprimitur
8.2.4 Bindemittel- und Pigmentanalyse
8.2.4.1 Erste Grundierungsschicht
8.2.4.2 Zweite Grundierungsschicht
8.2.4.3 Imprimitur
8.3 Farbschicht
8.4 Überzug
8.5 Mikroskopische Untersuchung
8.6 Zusammenfassung Untersuchungsergebnisse und Interpretation

9 Zierrahmen
10 Zustands- und Schadensbefund
10.1 Bildträger
10.2 Spannrahmen
10.3 Vorleimung und erste Grundierungsschicht
10.4 Zweite Grundierungs- und die Farbschicht
10.5 Überzug
11 Frühere Restaurierungseingriffe
11.1 Restaurierungseingriffe in ihrer Reihenfolge
11.2 Zusammenfassung und Interpretation
12 Kurzer Vergleich mit dem Pendant
13 Ursachenforschung zur Entstehung der Stauchungen
13.1 Bildträger
13.1.1 Leinwandeigenschaft
13.1.2 Verhalten gegenüber Feuchtigkeit
13.1.3 Verhaltensmerkmale der Leinwand gegenüber Feuchtigkeit
am Porträt
13.2 Bildschicht
13.2.1 Bildschichteigenschaft
13.2.2 Verhalten gegenüber Feuchtigkeit
13.3 Zusammenfassung und Interpretation
14 Behandlungskonzept
14.1 Plastifizierung der Grundierungs- und der Farbschicht

14.2 Auflistung von Methoden
14.3 Festigungsmaterial
14.4 Zusammenfassung und Auswertung
15 Schlussbetrachtung
Literaturverzeichnis

Weitere Verzeichnisse

Anhang

Top

Details:
  • academic institution:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • kind of theses:  Diplomarbeit
  • main Tutor:  Prof. Dr. Michael von der Goltz
  • assistant Tutor:  Silke Beiner-Büth M.A.
  • date:  2007
  • Language:  Deutsch
  • pages:  94
  • pictures:  49
 
Contact:
 
Estelle Augustin
Atell@[Diesen Teil loeschen]gmx.de

Back

The Hornemann Institute offers only the information displayed here. For further information or copies of academic work, please contact the author or - if there is no contact provided - the secretariats of the respective faculties.