Tagungsbeitrag

Koller, Manfred:

Historische Erscheinungsformen, Techniken und Probleme der Sgraffitodekoration

Der Beitrag möchte die Vielfalt der Erscheinungsweisen, Funktionen und Techniken von gekratzten und geschnittenen Putzdekorationen in der europäischen Entwicklung aufzeigen.
Dabei werden zunächst die historischen Quellen herangezogen und deren Angaben mit erhaltenen Denkmälern und Befunden verglichen. Die vielfältigen Erscheinungsformen mit in ihren zeitlichen und kunstlandschaftlichen Entwicklungen vor allem in Mitteleuropa stehen dabei im Zentrum des Interesses. In diesem Zusammenhang werden aber auch Fragen zu ihrer zumeist anonymen Urheberschaft angesprochen.
Bezüglich der Ausführungstechniken und Zustände sind die ursprüngliche Wirkung und die heutige Erscheinung sowie die Stärken und Schwächen der verschiedenen Technikvarianten für ihre Erhaltung früher und heute zu diskutieren. Diese spielen besonders bei den seit dem 19. Jahrhundert erfolgten Restaurierungen historischer Werke eine wichtige Rolle. Auch auf entsprechende Probleme bei der Wiedereinführung von Sgraffitodekorationen im Historismus des 19. Jahrhunderts wird eingegangen. Zuletzt ist darauf einzugehen, wie man auf diese Erfahrungen bei dem erneuten Einsatz dieser Fassadentechniken in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit verschiedenen Innovationen reagiert hat.

Historical phenomena, techniques and problems of sgraffito decoration

This contribution aims to highlight the variety of phenomena, functions and techniques of scraped and cut plaster decorations in their European development.
First, historical sources will be analyzed and their information compared with preserved monuments and findings. The various forms of their looks with their temporal and artistic developments in Central Europe will be a particular focus of the paper. In this context, questions concerning their mostly anonymous creators will be also discussed.
Regarding execution techniques and conditions, the original effect and the present appearance as well as the strengths and weaknesses of the various technical variations will be another topic of the presentation. These have played an important role in the restoration of historical works since the 19th century. This will be complemented by a look at the corresponding problems in the reintroduction of sgraffito decoration in 19th century historicism. A look at the reaction to these experiences of such façade techniques during the first half of the twentieth century will bring the lecture to a close.

Univ. Doz. Mag. art. Dr. phil. Manfred Koller, Kunsthistoriker und Restaurator,
Studien der Restaurierung und Kunstgeschichte in Wien, Restaurierungspraktika in Italien und Österreich, Amtsrestaurator und Leiter der Restaurierungswerkstätten des Bundesdenkmalamtes 1965-2005, ICCROM-Delegierter Österreichs 1972-1992, Habilitation 1984 (Akademie der bildenden Künste in Wien), Lehraufträge seit 1970 auf Wiener Universitäten und Akademien, in Deutschland und Slowenien, Mitgründer der IIC-Gruppe Österreich und Herausgeber der ''Restauratorenblätter'' 30 Bände bis 2011). Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen zu Restaurierungstheorie, -geschichte und -praxis, besonders zur Architekturfarbigkeit, polychromer Skulptur, Stuck, Wandmalerei, Malerei, zu Kunstgeschichte und technischer Kunstgeschichte.

Univ. lecturer Mag. art. Dr. phil. Manfred Koller, art historian and conservator, studied conservation and art history in Vienna, completed work placements and practical courses in Italy and Austria, and worked as official conservator and head of the restoration workshops at the Federal Heritage Office from 1965 to 2005. He was an ICCROM delegate for Austria from 1972 to 1992, with his habilitation in 1984 (Academy of Fine Arts in Vienna), and has been teaching at universities and academies in Vienna and in Germany and Slovenia since 1970. He was a co-founder of the IIC Group Austria and editor of the ''Writings for Restorers'' ('Restauratorenblätter'), 30 volumes, until 2011. He has also been involved in many exhibitions and publications on restoration theory, history and practice, with a special focus on architectural color, polychrome sculpture, stucco, wall painting, painting and on art history and technical art history.