Hochschularbeit

Katrin Falkenberg: Schäden an einem Fotogramm von Floris M. Neusüss auf Direktpositivpapier TPP5. Schadensursachen und Möglichkeiten einer chemischen Restaurierung Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: In der Arbeit werden die Schadensursachen an einem Fotogramm von Floris M. Neusüss auf Direktpositivpapier Kodak TPP5 (Kodak Kodagraph Transtar Paper TPP5) untersucht. Nach Beschreibung der grundsätzlichen Arbeitsweisen von Direktpositivpapieren und den Untersuchungen zur Charakterisierung von Kodak TPP5, wurden mittels beschleunigter Alterung und des Peroxid-Test vergleichende Betrachtungen angestellt und diese interpretiert. Aus den Ergebnissen ließen sich sowohl Rückschlüsse auf Schadensursachen an dem Fotogramm, als auch Hinweise auf das generelle Alterungsverhalten von Kodak TPP5 ableiten. Im Anschluss wurden die Möglichkeiten einer chemischen Restaurierung an Mustern erprobt und bewertet, sowie verschiedene Verfahren zur nachträglichen Stabilisierung des Bildsilbers durch Tonen untersucht.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Robert Fuchs
  • Zweitprüfer:  Susanne Fern
  • Abgabedatum:  2006
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.