Hochschularbeit

Daniela Hartung: Trägermaterialien für Landkarten. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Als Träger bezeichnet man Materialien, die auf der Rückseite einer Landkarte montiert sind und die Haltbarkeit und Festigkeit der Karte erhöhen sollen. Bisher gibt es zu den über die Jahrhunderte hinweg in Deutschland verwendeten Trägermaterialien, ihren Eigenschaften und Auswirkungen keine wissenschaftliche Arbeit.
Das Ziel dieser Arbeit war deshalb die Erarbeitung einer Grundlage für die weitere Erforschung dieses interessanten Bereiches der Papierrestaurierung. Die Arbeit vermittelt einen Überblick über alle verwendeten Trägermaterialien und ihren Verwendungszeitraum. Durch Untersuchungen an Karten war es möglich, die verwendeten Trägermaterialien näher zu charakterisieren. Ihre Eigenschaften, ihre Alterungsbeständigkeit und ihr optisches Erscheinungsbild wurden nach restauratorisch-ethischen Grundsätzen überprüft und miteinander verglichen. Darüber hinaus werden einige Vorschläge zur Abnahme sowie zur Kaschierung verschiedener Trägermaterialien angeboten.

Top

Schlagworte: Textil, Lack, Papier, Lamination, Selbstklebebänder
Inhalt: 1 EINLEITUNG UND ZIELSETZUNG 1
2 TRÄGER 4
2.1 Zur Entstehung einer Karte 6
2.2 Kartenaufbewahrungsformen 10
3 TRÄGERMATERIALIEN AN KARTEN 13
3.1 Textilien 13
3.1.1 Verwendete Textilien 20
3.1.1.1 Gewebeuntersuchungen 22
3.1.1.1.1 Probenbeschreibung 22
3.1.1.1.2 Probenuntersuchung 36
3.1.1.1.3 Untersuchungsergebnis 47
3.1.2 Verwendungszeitraum 47
3.1.3 Eigenschaften der als Kaschierung verwendeten textilen Flächen 47
3.1.3.1 Flachs 47
3.1.3.2 Hanf 47
3.1.3.3 Baumwolle 47
3.1.3.3.1 Shirting/ Kartenleinwand 47
3.1.4 Eignen sich Textilien als Träger? 47
3.1.4.1 Alterungsbeständigkeit 47
3.1.4.2 Ästhetisches Erscheinungsbild 47
3.1.4.3 Zusammenfassung 47
3.1.5 Technik des Kaschierens/Aufziehens 47
3.2 Papier 47
3.2.1 Verwendete Papiere 47
3.2.2 Verwendungszeitraum 47
3.2.3 Eigenschaften der als Kaschierung verwendeten Papiere 47
3.2.3.1 Büttenpapier 47
3.2.3.2 Papier aus Holzstoff 47
3.2.3.3 Papier aus Zellstoff 47
3.2.3.4 Fasern 47
3.2.3.5 Japanpapier 47
3.2.4 Eignet sich Papier als Trägermaterial? 47
3.2.4.1 Alterungsbeständigkeit 47
3.2.4.2 Ästhetisches Erscheinungsbild 47
3.2.4.3 Zusammenfassung 47
3.2.5 Technik des Kaschierens 47
3.3 Weitere Trägermaterialien 47
3.3.1 Bretter und Pappen 47
3.3.2 Rahmen 47
3.3.3 Wand 47
4 VERSTÄRKUNGSMETHODEN 47
4.1 Lackierung 47
4.1.1 Verwendete Lacke 47
4.1.1.1 Lackuntersuchungen 47
4.1.1.1.1 Probenbeschreibung 47
4.1.1.1.2 Probenuntersuchung 47
4.1.1.1.3 Untersuchungsergebnis 47
4.1.1.2 Eigenschaften der verwendeten Lacke 47
4.1.2 Verwendungszeitraum 47
4.1.3 Eignen sich Lacke als Verstärkungsmethode? 47
4.1.3.1 Alterungsbeständigkeit 47
4.1.3.2 Ästhetisches Erscheinungsbild 47
4.1.3.3 Zusammenfassung 47
4.1.4 Lackabnahme 47
4.2 Lamination 47
4.2.1 Kaltlamination 47
4.2.1.1 Träger 47
4.2.1.2 Klebeschicht 47
4.2.1.2.1 Klebeschicht auf der Basis von Kautschuk-Harz 47
4.2.1.2.2 Klebeschicht auf der Basis von synthetischen Polymeren 47
4.2.2 Warmlamination 47
4.2.3 Entfernung von Laminationen 47
4.3 Rändelung 47
4.4 Stäbe 47

5 KLEBEMITTEL 47
5.1 Verwendete Klebstoffe 47
5.1.1 Natürliche Klebemittel 47
5.1.1.1 Stärkekleister 47
5.1.1.2 Stärkeether 47
5.1.1.3 Celluloseether 47
5.1.1.4 Glutinleime 47
5.1.2 Synthetische Klebemittel 47
5.1.2.1 Polyvinylacetat 47
5.1.2.2 Polyacrylsäuren 47
5.1.2.3 Naturkautschuk 47
6 ZUSAMMENFASSUNG UND AUSBLICK 47


VERZEICHNISSE 47
Abkürzungsverzeichnis 47
Abbildungsverzeichnis 47
Tabellenverzeichnis 47
Quellenverzeichnis 47
Literaturverzeichnis 47

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Erstprüfer:  Verw. Prof. Mag. Patricia Engel
  • Zweitprüfer:  Renate van Issem
  • Abgabedatum:  2007
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  133
  • Abbildungen:  112
 
Kontakt:
 
Daniela Hartung
elahartung@[Diesen Teil loeschen]web.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.