Hochschularbeit

Henning Argow: Schlämme als Oberflächenschutz für tonmineralhaltigen Sandstein. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: In der Natursteinkonservierung zählen tonmineralhaltige Sandsteine aufgrund ihrer Verwitterungsanfälligkeit zu den problematischen Gesteinen. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem nachhaltigen Schutz von Bauwerken aus Schilfsandstein durch das Auftragen von Schlämmen. Die Bindemittelauswahl der Schlämmen (Kalk und Kieselsäureester) orientiert sich an historischen sowie modernen Rezepturen, durch deren Zuschlagskomponenten versucht wird auf die Problematik des Gesteins einzugehen. Die Schlämmrezepturen wurden zur Überprüfung ihrer hygrischen und mechanischen Eigenschaften auf unverwittertes Probegestein aufgetragen. Die gewonnen Erkenntnisse dienen als Grundlage zur Entwicklung einer Rezeptur, die auf die hygrische Dehnung der tonmineralhaltigen Sandsteine eingeht.

Top

Schlagworte: Schlämme, tonmineralhaltiger Sandstein, Schilfsandstein, Kalk, Kieselsäureester
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Jan Schubert
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Erwin Stadlbauer
  • Abgabedatum:  2007
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  50
  • Abbildungen:  31
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.