Hochschularbeit

Regina Knaller: Eine Gruppe von zentralasiatischen Wollgeweben in der Abegg-Stiftung Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Wirkereien mit figürlicher Musterung, meist stilisierte Tierdarstellungen, bilden – neben Flechtstoffen und Geweben – den Großteil einer Gruppe von 46 zentralasiatischen Wollstoffen in der Abegg-Stiftung. Nach einer historischen Einleitung werden in einem Katalogteil die einzelnen Stücke ausführlich beschrieben und in der anschliessenden Zusammenstellung zu Gruppen miteinander verglichen und gewürdigt. Erkenntnisse, die aus den technischen Untersuchungen gewonnen werden konnten, sind in einer Tabelle zu überblicken. Die Möglichkeiten der Konservierung sowie angewendete Methoden der Reinigung und Stabilisierung werden exemplarisch an vier Fragmenten erprobt und durchgeführt. Zusammen mit einer Reihe von Versuchen ermöglichen sie Aufschlüsse zur Konservierung der gesamten Gruppe. Eine Zusammenfassung bietet schließlich einen Überblick über erarbeitete Ergebnisse und Erkenntnisse.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  Abegg-Stiftung
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Dr. Regula Schorta
  • Zweitprüfer:  Elisabeth Schillinger
  • Abgabedatum:  2000
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  195
  • Abbildungen:  100
 
Anmerkung
Autor/in:
 
Anfragen zur Arbeit richten Sie bitte an/
for information about this thesis please contact:


Abegg-Stiftung
Werner Abegg-Strasse 67
CH-3132 Riggisberg, Schweiz
Tel.: 0041 (0)31 808 12 01
Fax: 0041 (0)31 808 12 00
E-Mail: info@abegg-stiftung.ch
Homepage: www.abegg-stiftung.ch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.