Hochschularbeit

Magdalena Izdebska: Lederpflegemittel in der Restaurierung – Ein Vergleich der Wirkungsweise ausgewählter Emulsionen und Fettungsmittel Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Im Rahmen dieser Arbeit wird die Problematik der in der Restaurierung angewendeten Lederpflegemittel thematisiert. Dabei wird die Langzeitwirkung von ausgewählten Lederemulsionen und Lederfetten untersucht.
Bei den für die Versuchsreihen verwendeten Pflegemitteln handelt es sich um industriell hergestellte Produkte und von Restauratoren angefertigte Rezepte, die an den Instituten Akademie der Bildenden Künste in Warschau und HAWK - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Göttingen verwendet werden. Zum Testen der Pflegemittel wird vegetabil gegerbtes Ziegenleder verwendet. Mit Hilfe von künstlicher Alterung und Untersuchungen der physikalischen und chemischen Eigenschaften des Leders werden die Einflüsse der Pflegemittel miteinander verglichen und beurteilt.

Top

Inhalt: Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung 4

2. Lederpflegemittel 8

3. Lederstruktur und Eigenschaften 11
3.1 Gerbstoffe 12
3.2 Schrumpfungstemperatur 13
3.3 Fett- und Wassergehalt im Leder 14
3.4 Lederarten und ihre Eigenschaften 16
4. Bereits durchgeführte Versuche mit Emulsionen 17

5. Praktischer Teil 19
5.1 Das Leder 19
5.1.1 Lederproben 21
5.2 Ausgewählte Pflegmittel 22
5.3 Versuche 25
5.4 Ziele 25
5.4.1 Versuchsaufbau 26
5.5 Durchführung 28
5.5.1 Voralterung 28
5.5.2 Fettmessung 31
5.5.3 Entfettung 34
5.5.4 Auftrag der Fettungsmittel 37
5.5.5 Nachalterung 45
5.5.6 Untersuchung der Proben 45
5.6 Auswertung und Interpretation 69

6. Zusammenfassung und Aussicht 79

7. Quellenverzeichnis 83

8. Literaturverzeichnis 84

9. Abbildungsnachweis 87

10. Abbildungsverzeichnis 88

11. Anhang 90
11.1 Anhangsverzeichnis 90

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  verw. Prof. Dr. Patricia Engel
  • Zweitprüfer:  Izabela Zajac M.A.
  • Abgabedatum:  2008
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  89
  • Abbildungen:  30
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.