Hochschularbeit

Martin Merkert: Die Triumphkreuzgruppe aus der ev. luth. Klauskapelle zu Goslar. Technologische Untersuchung und Erstellung eines Behandlungskonzeptes. Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Triumphkreuzgruppe aus der Klauskapelle in Goslar. Die Kapelle war für Jahrhunderte ein Ort der Besinnung für die Bergleute am Rammelsberg, die vor Schichtbeginn ihre Gottesdienste dort abhielten. Durch die erhöhte Position des Gekreuzigten und seinen Begleitfiguren Maria und Johannes auf dem Triumphbalken beherrscht die Gruppe den Kirchraum und bildet den Blickpunkt der Gläubigen. Schwerpunkt der Diplomarbeit ist die technologische Untersuchung des Kruzifixes und seiner auf Holztafeln gemalten Maria und Johannes. Im Anschluss an die Untersuchung der Figuren wird ein Behandlungskonzept zur Durchführung von konservatorischen und restauratorischen Maßnahmen erstellt.

Top

Schlagworte: Triumphkreuz, Maria, Johannes, Goslar, Rammelsberg
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Jirina Lehmann
  • Zweitprüfer:  Dr. Detlev Gadesmann
  • Abgabedatum:  2000
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  118
  • Abbildungen:  89
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.