Hochschularbeit

Anja Hartmann: Konzepterstellung für die Aufbewahrung der Ölskizzen des Niedersächsischen Landesmuseums Hannover Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Diese Bachelor -Thesis befasst sich mit einem Großteil der Ölskizzensammlung des Niedersächsischen Landesmuseums Hannover. Es wurde ein Konzept zur Aufbewahrung von 253 Ölskizzen erarbeitet.
Zum Anfang wird die Geschichte für die Ölskizzen des 19. Jh. erläutert und auf die Geschichte der Ölskizzen des Landesmuseums eingegangen, um den Wert dieser Sammlung zu verdeutlichen.
Durch die Beschreibung der Herstellungsverfahren, der Materialeigenschaften und durch einen technologischen Überblick von Papier, Karton und Pappe im 19. Jh., wurden die Besonderheiten der Malereien auf diesen Trägern deutlich gemacht.
Aufbauend darauf wurden die Alterungs- und Schadensfaktoren bei Objekten mit einem Träger aus Papier, Karton und Pappe erläutert und daraus ableitend die Anforderungen an die Lagerung gestellt.
Für ein individuelles Konzept zur Aufbewahrung der 253 Ölskizzen wurden die Voraussetzungen vor Ort für eine neue Aufbewahrung und für die Entwicklung einer Schutzmappe einbezogen. In Anlehnung an die Montierungstechniken des Fachbereichs Papier wurde eine Schutzmappe für die Ölskizzen entwickelt. Anhand von drei ausgewählten Objekten wurden der technologische Aufbau und der Zustand untersucht. Zum Abschluss wurden die Schutzmappen für drei Ölskizzen exemplarisch umgesetzt und bewertet. Das Museum hat bereits zwei Schränke zur Aufbewahrung vorgesehen, in die aus Platzmangel nicht alle Objekte einsortiert werden können. Aufgrund dessen wurde die Beschaffung eines Archivschrankes empfohlen und die Ölskizzen konzeptionell dort einsortiert. Auf dieser Grundlage wurden, in Zusammenarbeit mit dem Museum, zwei verschiedene Kostenvarianten zur späteren Umsetzung erarbeitet.

Top

Schlagworte: Ölskizzen, Ölstudien, 19. Jahrhundert, Lagerung, Aufbewahrung, Schutzmappen, Montierung
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Michael von der Goltz
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Rest. Barbara Rittmeier
  • Abgabedatum:  2008
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  89
  • Abbildungen:  42
 
Kontakt:
 
Anja Hartmann
spontan2@[Diesen Teil loeschen]gmx.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.