Hochschularbeit

Ramona Vinke: Die Entwicklungsgeschichte der Gemälde-Mikroklimavitrinen vom Anfang des 20.Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Eine Darstellung verschiedener Systeme und Materialien anhand von Literatur und aktuellen Beispielen. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Präsentation von Gemälden in einer Mikroklimavitrine stellt besondere Anforderungen an die Konzeption und Konstruktion dieser Vitrinen.
Klimatische Einflüsse sind ein entscheidender Faktor für Schadensphänomene an Gemälden.
Eine ausführliche Darstellung der Entwicklungsgeschichte der Mikroklimavitrinen vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart verdeutlicht, in welcher Weise sich der Schutz der Gemälde vor klimatischen Schwankungen in einer über 100-jährigen Geschichte verändert hat.
Kombiniert mit einem Überblick über verwendete Materialien soll das Ergebnis dieser Arbeit als Anregung und als Leitfaden dienen.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Michael von der Goltz
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Rest. Christoph Waller
  • Abgabedatum:  2008
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  84
  • Abbildungen:  44
 
Kontakt:
 
Ramona Vinke
RamonaVinke@[Diesen Teil loeschen]gmx.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.