Hochschularbeit

Alexander Schieck: Eine Gleichstrommaschine Modell LH 4 der Firma Siemens & Halske aus dem 19. Jahrhundert Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit der Erarbeitung von Restaurierungs- und Konservierungsmöglichkeiten für ein elektrotechnisches Serienprodukt der Firma Siemens & Halske, eine Gleichstrommaschine Modell LH 4 aus den 1890er Jahren. Die historische Entwicklung der Elektrotechnik wird erörtert, speziell die Entwicklung elektrischer Maschinen im 19.Jh.; die Gleichstrommaschine Modell LH 4 verkörpert dabei den Höhepunkt einer empirisch entwickelten Maschinengeneration. Das Diplomobjekt wurde offensichtlich im Verlauf der Betriebsjahre dem Zweck entsprechend konstruktiv verändert, die Erarbeitung des Konzeptes beleuchtet verschiedene Restaurierungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung naturwissenschaftlicher Analysen. Den Schwerpunkt der Diplomarbeit bildet die Entfernung der Schmierstoffe von beschichteten Oberflächen (Öl-Harz-Lacke), einige Flächen werden exemplarisch umgesetzt.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Christian Stadelmann
  • Zweitprüfer:  Dr.-Ing. Klaus Mauersberger
  • Abgabedatum:  2006
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.