Hochschularbeit

Ines Schürmann: Die Eigenschaften von bakterieller Cellulose als neuartigem Material für Falzverstärkungen am Buch Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die bakterielle Cellulose, deren Verwendung in der Papierrestaurierung bis jetzt noch völlig unerforscht ist, weist nach bisherigen Erkenntnissen eine sehr hohe mechanische Stabilität auf. Hergestellt wird sie durch den Bakterienstamm Gluconacetobacter xylinus, der extrazellulär Schichten reiner Cellulose produziert, die sich durch eine besonders feine Netzwerkstruktur auszeichnen. Der Lagen- bzw. Vorsatzfalz, wie auch der Deckelgelenkfalz stellen eine am Buch oft vorkommende mechanische Schwachstelle dar, deren Restaurierung den Einsatz besonders stabiler wie auch flexibler Materialien erfordert. Die Diplomarbeit setzt sich zum Ziel, die Eigenschaften der Bakteriencellulose für die Restaurierung nutzbar zu machen. In Bezug auf Falz- und Gelenkverstärkungen werden ihre Eigenschaften mit denen herkömmlicher Materialien vergleichen.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Robert Fuchs
  • Zweitprüfer:  Andreas Rauschel
  • Abgabedatum:  2007
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.