Hochschularbeit

Gitta Hamm: Der Peter- und Paul-Altar der St. Lamberti-Kirche in Hildesheim. Technologische Untersuchung und Zustandserfassung der Mitteltafel des Altars sowie Erstellung eines Wartungs- und Behandlungskonzeptes. Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Der um 1420 entstandene Peter- und Paul-Altar stellte in seiner ursprünglichen Form ein beidseitig bemaltes Altarretabel mit einfacher Wandlung dar. Von diesem Altar haben sich 14 der ehemals 16 Flügelbilder sowie die Mitteltafel erhalten. Die Mitteltafel, welche im Rahmen der Diplomarbeit untersucht wurde, zeigt fünf Szenen aus der Passion Christi. Sie befindet sich heute an ihrem vermutlich ursprünglichen Aufstellungsort in der St. Lamberti-Kirche in Hildesheim und dient als Altaraufsatz.
Die Diplomarbeit beinhaltet einleitend eine Objektbeschreibung, eine kunsthistorische Einordnung sowie die Zusammenfassung der objekt- und restaurierungsgeschichtlichen Daten.
Die Untersuchung der Bildtafel erfolgte nach zwei Gesichtspunkten: Erstens eine werk- und faßtechnische Untersuchung, welche die Beschaffenheit des qualitativ minderwertigen Eichenholzträgers sowie die sehr qualitätvolle Ausführung und Vielfalt der angewendeten Verzierungstechniken der gotischen Tafelmalerei besonders berücksichtigt. Zweitens erfolgte auf der Grundlage einer Schadenskartierung eine Zustandserfassung, weiche alte und neu entstandene Schäden sowie frühere konservatorische und restauratorische Eingriffe beurteilt.
Im Rahmen der Diplomarbeit wurden die Bedingungen am Aufstellungsort bewertet und umfangreiche Klimamessungen durchgeführt. Es zeigte sich, daß die raumklimatische Situation in der Kirche als Hauptschadensfaktor betrachtet werden kann.
Die Ergebnisse der Untersuchung mündeten in ein Behandlungskonzept, welches sich auf durchzuführende und präventive Konservierungsmaßnahmen, wie z. B. die Malschichtfestigung und die Anbringung eines Rückseitenschutzes, beschränkt. Die Auseinandersetzung mit den Ergebnissen jüngerer Wartungen führte zur Erstellung eines Wartungskonzeptes, daß sowohl inhaltliche als auch formale Gesichtspunkte berücksichtigt.

Top

Schlagworte: Diplomarbeit,Lamberti-Kirche,Paul-Altar,Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen,Kirche,Konservierung,Restaurierung,Tafelmalerei
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Jirina Lehmann
  • Zweitprüfer:  Dr. Detlev Gadesmann
  • Abgabedatum:  2000
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  162
  • Abbildungen:  106
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.