Hochschularbeit

Stefanie Volmer: Die Briefsammlung des Gleimhauses Halberstadt. Einschätzung des Gesamtzustands anhand von Stichproben unter Berücksichtigung des Zustands der Eisengallustinten Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Diese BA-Thesis beschäftigt sich mit dem Zustand der Briefsammlung des Literaturmuseums Gleimhaus in Halberstadt. Mit Hilfe von 2 Stichproben wird eine Einschätzung des Gesamtzustands und des Zustands der Eisengallustinten gegeben. Die Stichprobennahme wird erläutert und die beiden Stichproben miteinander verglichen. Das besondere dabei ist, dass zwischen den beiden Stichproben ein Zeitraum von ca. 10 Jahren liegt. Die erste Stichprobe enthält die bereits zustandserfassten Briefe, welche zwischen 1998 und 2001 aufgenommen wurden. In der zweiten Stichprobe befinden sich Briefe, die zuvor noch keiner Zustandserfassung unterzogen wurden sind. Sie repräsentieren den aktuellen Zustand.
Die Lagerung des Briefbestandes und das verwendete Erfassungskonzept werden erläutert. Darüber hinaus werden Stichproben im Allgemeinen beschrieben, die Tintenfraßproblematik aufgezeigt und eine Empfehlung für den Briefbestand gegeben.

Top

Schlagworte: Zustandserfassung, Stichproben, Eisengallustinte
Inhalt: 1. Einleitung

2. Allgemeines zum Briefbestand
2.1 Bedeutung des Briefbestandes
2.2 Lagerung des Briefbestands
2.2.1 Umgang mit dem Briefbestand und Lagerung bis 2001
2.2.2 Umlagerung 2001

3. Tintenfraßproblematik

4. Zustandserfassung
4.1 Nutzen einer solchen Zustandserfassung
4.2 Erfassungskonzept
4.3 Erfassungsformular
4.4 Kriterien der Gesamtzustandsbeurteilung

5. Stichproben allgemein
5.1 Zufallsstichproben und ihre Repräsentativität
5.2 Stichprobengröße

6. Vergleichende Stichproben am Briefbestand
6.1 Stichprobe 1
6.1.1 Auswertung der Tintenzustandsklassen der Stichprobe 1
6.1.2 Auswertung der Gesamtzustandsbeurteilung der Stichprobe 1
6.2 Stichprobe 2
6.2.1 Auswertung der Tintenzustandsklasse der Stichprobe 2
6.2.2 Auswertung der Gesamtzustandsbeurteilung der Stichprobe 2
6.3 Vergleich der beiden Stichproben

7. Einschätzung des Bestandes
8. Empfehlung für den Briefbestand
9. Zusammenfassung

Danksagung
Eidesstattliche Erklärung
Literatur-/Quellenangaben
Abbildungsverzeichnis
Abbildungsnachweis
Anhang

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Stefan Westphalen
  • Zweitprüfer:  Dr. Ute Pott
  • Abgabedatum:  2009
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  43
  • Abbildungen:  24
 
Kontakt:
 
Stefanie Volmer
st.volmer@[Diesen Teil loeschen]arcor.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.