Hochschularbeit

Anna Motz: Zum Tapetenfragment aus dem Schloss Hohenzieritz - Objektgeschichte, Schadenserfassung, Aufbewahrungskonzeption - Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Auf der Suche nach einem praxisrelevanten Thema für die Bachelor Thesis ergab sich die
Gelegenheit, für im B.B.L. Schwerin lagernde Bordüren-Tapetenfragmente aus einem
mittlerweile renovierten mecklenburgischen Landschloss, die über die Landesgrenzen hinaus
von Bedeutung sein könnten, die allgemeinen und objektbezogenen Hintergründe zu
recherchieren, den genauen Zustand zu erfassen, zugänglich zu machen und ein
Aufbewahrungskonzept zu erstellen, das eine Lagerung ohne Entstehung neuer Schäden bis
zum Zeitpunkt einer Restaurierung ermöglicht.
Ausgangspunkt der Untersuchungen war die Annahme, dass es in dem ursprünglich reich
mit Tapeten ausgestatteten Haus – neben den zu bearbeitenden Fragmenten – lediglich ein
ebenfalls restaurierter Deckenplafond die Zeiten überdauerte.

Top

Schlagworte: Modeldrucktapete, Berliner Tapetenmanufakturen, Schloss Hohenzieritz
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Dr. Stephan Westphalen
  • Zweitprüfer:  Dr. F. Drinkuth
  • Abgabedatum:  2009
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.