Hochschularbeit

Philipp Gräßle: Eine barocke Sänfte mit Groteskenmalerei auf textilem Träger. Erstellung eines Konservierungs- und Restaurierungskonzepts. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Sänfte ist mit Grotesken auf goldenem Grund dekoriert. Dabei stellt die Malerei auf textilem Träger eine Seltenheit dar. Sie stammt vermutlich aus Italien und wurde möglicherweise um 1720 von einem Großmeister des Malteserordens in Auftrag gegeben. Das erarbeitete Restaurierungs- und Konservierungskonzept bezieht alle Teile der Sänfte mit ein, wobei Konservierungsmaßnahmen an Malerei und Textilträger im Vordergrund stehen. Aufgrund einer originalen Seidenbespannung im Inneren der Sänfte ist die Rückseite des Textilträgers nicht zugänglich. Daraus ergeben sich Schwierigkeiten bei der Bearbeitung. An einem Probefeld kamen geeignete Methoden und Materialien zur Planierung des Textilträgers, Bildschichtfestigung und Abnahme alter Kittungen und Übermalungen zum Einsatz.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Hans Portsteffen
  • Zweitprüfer:  Bärbel Jakisch
  • Abgabedatum:  2009
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.