Hochschularbeit

Anna Katharina Fahrenkamp: Entwicklung einer Methodik zur Verminderung von Deformierungen an den Beständen der brand- und wassergeschädigten Gewebebände der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Während des Brandes des Historischen Gebäudes der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar am 2. September 2004 wurden unter anderem 2200 Gewebebände des 19. und 20. Jahrhunderts geschädigt. Die Bücher waren durch Hitze, Löschwasser, Bergung und Gefriertrocknung extremen exogenen Einwirkungen ausgesetzt.
Auffällig an den Büchern des inhomogenen Bestandes ist die große Anzahl von deformierten Einbänden. Die Buchdeckel, die in vielen Fällen abgelöste Gewebeüberzüge aufweisen, sind oft so stark verworfen, dass eine Benutzung oder eine Eingliederung in das Magazin nicht mehr möglich sind.
Ziel der Master-Thesis ist es, ein Konzept und eine Methodik für die Behandlung deformierter Buchdeckel mit Ganzgewebeüberzug zu entwickeln. Die Benutzbarkeit soll durch eine praktikable, effektive und kostengünstige Methode mit kontrolliertem Feuchtigkeitseintrag und Trocknungsprozessen wiederhergestellt werden. Dabei spielen die Materialvielfalt im Buchdeckelverbund und der Erhalt originaler Oberflächenstrukturen eine große Rolle.
Ein abformgeeignetes Befeuchtungskissen wird entwickelt und auf seine Anwendbarkeit überprüft.

Top

Schlagworte: Gewebebände, Deformierung, Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Befeuchtungskissen
Inhalt: I Kurzzusammenfassung/Abstract
II Danksagung
III Eidesstattliche Erklärung
IV Inhalt
1 Einleitung
2 Verlags- und Gewebebände des 19. und frühen
20. Jahrhunderts: Forschungsstand und
Literaturlage
3 Buchherstellung im 19. und frühen 20. Jahrhundert
und das Material Bucheinbandgewebe: Eine
Einführung
3.1 Buchherstellung im 19. und frühen 20.
Jahrhundert
3.2 Bucheinbandgewebe
3.2.1 Herstellung des Rohgewebes
3.2.2 Verarbeitung des Rohgewebes zu
Bucheinbandgewebe
3.2.3 Gewebearten und –qualitäten
3.2.4 Designs
3.2.5 Weiterverarbeitung von
Bucheinbandgewebe
4 Der Bestand der brand- und wassergeschädigten
Gewebebände der Herzogin Anna Amalia Bibliothek
Weimar
4.1 Bestand der Gewebeeinbände
4.2 Deformierte Ganzgewebeeinbände
4.3 Die Auswirkungen des Brandes, der
Erstversorgung und der Gefriertrocknung auf die
Gewebebände
5 Erhaltung, Konservierung und Restaurierung der
Ganzgewebeeinbände
5.1 Anforderungen und Ziele der HAAB
5.2 Anforderungen und Ziele aus
restauratorischer und ethischer Sicht
6 Methodenentwicklung
6.1 Materialien im Buchdeckelverbund
6.1.1 Voratzpapiere
6.1.2 Klebstoffe
6.1.3 Pappen
6.1.4 Bucheinbandgewebe
6.2 Entstehung von Deformierungen
6.3 Deformierungsgrade
6.4 Anforderungen an die Methodik und das
Behandlungsergebnis
6.4.1 Trockenreinigung
6.4.2 Befeuchtung
6.4.3 Trocknung
7 Vorversuche zur Methodenentwicklung
7.1 Materialauswahl: Trockenreinigung
7.2 Versuchsaufbau zur Befeuchtung
7.2.1 Herstellung der Buchdummies
7.2.2 Versuchsaufbau mit Pappdummies
7.3 Materialauswahl: Befeuchtung
7.3.1 Zedernholzrahmen
7.3.2 Abformmasse
7.3.3 Gips
7.3.4 Sandsäckchen
7.3.5 Klimamembranen
7.3.6 Laponite RD-Gel
7.3.7 Arbocel- Cellulosefasern
7.3.8 Gegenüberstellung der
Befeuchtungsmethoden
7.4 Materialauswahl: Trocknung
8 Praktische Umsetzung
8.1 Auswahl der Probebände
8.2 Musterrestaurierungen
8.2.1 Begleitende Tests
8.2.1.1 Ausbluten farbiger Gewebe
8.2.1.2 Feuchtigkeitsmessung
8.2.1.3 ATP-MessungATP-
8.2.2 Praktische Durchführung
8.2.2.1 Trockenreinigung
8.2.2.2 Befeuchtung und Trocknung
8.2.3 Auswertung
8.3 Methodik zur Verminderung von Deformierungen
8.3.1 Trockenreinigung
8.3.2 Vorbereitende Arbeiten zur
Feuchtebehandlung mit dem
Befeuchtungskissen
8.3.2.1 Festlegung von Standardgrößen
8.3.2.2 Fertigung der Seidenpapierbeutel
8.3.2.3 Herstellung des Wasser-Tylose
Gemisches
8.3.2.4 Herstellung des Fasergemisches
8.3.3 Feuchtebehandlung mit dem
Befeuchtungskissen
8.3.4 Feuchtebehandlung mit einem Membran-
8.3.5 Trocknung
8.3.6 Arbeitsanleitung in Tabellenform
8.3.7 Kostenkalkulation Befeuchutngskissen
8.4 Vorschlag für die Behandlung von Büchern mit
defekter Verbindung von Buchblock und Decke
8.5 Aspekte für eine Restaurierungsdokumentation
8.6 Konservatorische Empfehlungen
9 Zusammenfassung und Schlussbetrachtung
10 Verzeichnisse
10.1 Literaturverzeichnis
10.2 Quellenverzeichnis
10.3 Abbildungsverzeichnis
10.4 Diagramm- und Tabellenverzeichnis

Anhang
1 Dokumentationsfotos
2 Variantenvergleich Befeuchtungsmethoden 7.3
3 Behandlungsübersicht 8.2.2.2
4 Liste aller verwendeten Materialien
5 Kurzdarstellung der Probebände
5.1 Minimalschäden
5.2 Restaurierungsfälle
6 Produktionformationen

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dipl.-Rest. Ulrike Hähner
  • Zweitprüfer:  Dr. Jürgen Weber; Alexandra Schmidt, M.A.
  • Abgabedatum:  2011
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  220 (incl. Anhang)
  • Abbildungen:  173
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.