Hochschularbeit

Anna Schrödner: Fragment eines Zeremonialobjektes aus Papua-Neuguinea, aus dem Besitz des Kulturhistorischen Museums Rostock. Befundsicherung, Ausarbeitung eines Behandlungs- und Präsentationskonzeptes. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
Zusammenfassung: Das behandelte Objekt, eine fragmentarisch erhaltene Holzschnitzerei mit einer Bemalung, stammt aus der ethnologischen Sammlung des Kulturhistorischen Museums Rostock. Es stellt mit hoher Wahrscheinlichkeit das Schaftende einer "Tanzaxt" dar, welche der auf Neubritannien (Papua-Neuguinea) lebenden Volksgruppe der Tolai zugeordnet werden kann. Es kann angenommen werden, dass bei der Fertigung sowohl vorkoloniale traditionelle als auch moderne Materialien und Werkzeuge Anwendung fanden. Neben der Einordnung des Objektes in seinen kunst- und kulturhistorischen Zusammenhang und der Analyse der Werktechnik wird der Erhaltungszustand betrachtet, ein Konservierungskonzept entwickelt sowie Empfehlungen bezüglich der Punkte Lagerung, Transport und Präsentation gegeben.

Top

Schlagworte: Rostock, Ozeanien, Melanesien, Papua-Neuguinea, Neubritannien, Tolai, ethnologisch, völkerkundlich, Fragment, Tanzaxt, Tanzbeil, Holz, Fassung
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Michael von der Goltz
  • Zweitprüfer:  Nils Seethaler M.A.
  • Abgabedatum:  2011
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  92
  • Abbildungen:  49
 
Kontakt:
 
Anna Schrödner
anna_schroedner@[Diesen Teil loeschen]yahoo.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.