Hochschularbeit

Elisabeth Binder: Zwei Altäre im Vergleich - Technologische Untersuchungen zum Werk des siebenbürgischen Bildschnitzers Sigismmund Möß Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Werk des siebenbürgischen Bildschnitzers Sigismund Möß. Durch die technologischen Untersuchungen zweier Altäre und deren Vergleich soll erörtert werden, ob der Altar aus Urwegen (Gârbova, Rumänien) ebenfalls in der Werkstatt des Meisters entstanden ist, wie der Altar aus Hammersdorf (Gusterita, Rumänien).
Es werden Ikonografie, Umfeld, Werk- und Fasstechnik der beiden Altäre untersucht und verglichen. Während der Untersuchungen am Altar aus Urwegen konnten die übermalten Initialen von Sigismund Möß entdeckt werden. Dadurch wird die These, dass der Urwegener Altar von Möß geschnitzt wurde, bestätigt. Die vergleichenden Untersuchungen avancieren zu einer ersten Grundlagenforschung zum Werk des Barockmeisters. Sie können als Vorlage zur Identifikation und Erforschung weiterer Objekte von Sigismund Möß dienen.

Top

Schlagworte: Altar, Vergleich, Sigismund Möß, Siebenbürgen, Technologische Untersuchungen
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr.Michael von der Goltz
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Chem. Márta Guttmann
  • Abgabedatum:  2012
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  156
  • Abbildungen:  152
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.