Hochschularbeit

Tatjana Keune: Erstellung eines Transportkonzeptes von Graphiken und Archivgut des Bistums Hildesheim Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Graphiksammlung des Dom-Museums Hildesheim wird größtenteils in einem externen
Magazin am Domhof aufbewahrt. Die dortige Aufbewahrung ist aus konservatorischer Sicht
ungeeignet. Ein besseres Aufbewahrungskonzept wurde im Jahr 2010 erarbeitet (Bachelor-
Thesis von Lotte Schlobies).
Die Graphiksammlung wird zunächst in die Räumlichkeiten des Bistumsarchivs Hildesheim
transportiert, dort in Aufbewahrungsmappen umgebettet, und dann in die Werkstatt des
Dom-Museums transportiert.
Diese Bachelor-Thesis fast allgemeine Empfehlungen im Umgang mit Graphiken und
Archivgut zusammen und bezieht diese auf den Transport der Graphiksammlung zwischen
Dommuseum und Bistumsarchiv und zurück.
Es werden mögliche Gefahren für die Objekte aufgezeigt, die während des Transports
auftreten können.
Dazu wird eine Handreichung mit Ratschlägen zum generellen Umgang mit Graphiken und
Archivgut bei Transporten erarbeitet.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dipl.-Rest. Ulrike Hähner
  • Zweitprüfer:  Dr. Claudia Höhl
  • Abgabedatum:  2012
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  45
  • Abbildungen:  42
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.