Hochschularbeit

Franziska Kunze: Einwirkung von Feuer, Hitze und Löschwasser auf Leder - Veränderung des Materials und Vorschläge zur Visualisierung Bilanzausstellung zum Brandfolgenmanagement der Herzogin Anna Amalia Bibliothek 2014 Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Durch den Brand am 02. September 2004 in dem historischen Gebäude der Herzogin Anna Amalia Bibliothek sind rund 34.000 Bände beschädigt worden, darunter 7.500 Ledereinbände. Durch die unterschiedlichen Standorte der Bände zur Brandzeit weisen nicht alle das gleiche Schadensbild auf. Daher werden die Schadensfaktoren Feuer, Hitze und Löschwasser, erst einzeln und dann auch in Kombination ihrer Wirkung miteinander, thematisiert. Um die beim Brand entstandenen Schadensbilder der Lederbände nachvollziehen zu können, werden auch die Schäden, die die Bände schon vor dem Brand hatten, in die Überlegungen miteinbezogen. Abschließend werden Vorschläge zur Visualisierung dieses Themas für die Bilanzausstellung 2014 in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek erarbeitet.

Top

Schlagworte: Leder, wasser- und brandgeschädigt
Inhalt: 1 Einleitung
2 Grundlagen der Lederchemie
2.1 Struktur und Aufbau
2.2 Gerbung
2.2.1 Vegetabile Gerbung
2.2.2 Alaungerbung
2.3 Eigenschaften des Leders
3 Ledereinbände der Herzogin Anna Amalia Bibliothek
3.1 Materiale Vorschädigungen des Einbandleders
3.1.1 Exogene Ursachen
3.1.2 Endogene Ursachen
3.2 Brandbedingte Einflussfaktoren und resultierende materiale Veränderungen des Leders
3.2.1 Feuer
3.2.2 Hitze
3.2.3 Löschwasser
3.2.4 Hitze und Löschwasser
3.2.5 Bergung
3.2.6 Vakuumgefriertrocknung
4 Bilanzausstellung zum Brandfolgenmanagement der Herzogin Anna Amalia
Bibliothek 2014
4.1 Präsentationsmöglichkeiten und Vorschläge zur Visualisierung der Schadensfaktoren Feuer, Hitze und Löschwasser
4.1.1 Ausstellung von Originalledereinbänden
4.1.2 Visualisierung der Einwirkungen der Schadensfaktoren und Veränderungen des Leders
5 Schlussbetrachtung
Abbildungsverzeichnis
Literatur- und Quellenverzeichnis

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dipl.-Rest. Ulrike Hähner
  • Zweitprüfer:  Johanna Kraemer M.A.
  • Abgabedatum:  2013
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  51
  • Abbildungen:  11
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.