Hochschularbeit

Lisa Dittmann: Konservierungseinbände für holz- und säurehaltige Skizzenbücher des Otto Modersohn Museums Fischerhude Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Skizzenbuch VII aus Otto Modersohns Frühwerk zeigt exemplarisch den Zustand der Skizzenbücher vor dem Einlegen in den Konservierungseinband
   

Lagenbidlung des Konservierungseinbands. Die roten Linien stellen bereits das lose eingelegte Original dar.
Zusammenfassung: Im Bestand der frühen Skizzenbücher Otto Modersohns (1865 – 1943) fehlt bei vier Büchern der Einband. Die vorgelegte Arbeit hat zum Ziel, Konservierungseinbände für diese Bücher zu entwickeln. Dazu wird zunächst der Erhaltungszustand der vier Bände festgestellt. Die zentralen Problematiken des holz- und säurehaltigen Beschreibstoffs und der geschädigten bzw. aufgelösten Heftung werden erklärt. Darauf aufbauend und kombiniert mit den Erhaltungszielen des Otto Modersohn Museums wird ihre Bedeutung für die Entwicklung der Konservierungseinbände aufgezeigt. Der Forschungsstand zu Techniken von Konservierungseinbänden sowie zum Phänomen holz- und säurehaltiger Papiere wird dargelegt. In mehreren Versuchen an Modellen werden verschiedene Varianten praktisch umgesetzt und daraus eine Empfehlung für eine Einbandform abgeleitet.

Top

Schlagworte: Konservierungseinband, holz- und säurehaltiges Papier, Präventive Konservierung
 
Konservierungseinband mit eingelegtem Skizzenbuch.
Inhalt: 1 Einleitung S. 6
2 Konservierungseinbände – Definition und Techniken S.8
2.1 Entscheidung für das Anfertigen eines Konservierungseinbands S. 10
2.2 Forschungsstand: Varianten von Konservierungseinbänden S. 13
2.2.1 Einbandrücken und Buchblockrücken bewegen sich beim Öffnen des Buches in dieselbe Richtung S. 15
2.2.2 Einbandrücken und Buchblockrücken bewegen sich beim Öffnen des Buches in entgegengesetzte Richtungen S. 19
3 Das Phänomen holz- und säurehaltiger Papiere ab dem 19. Jahrhundert S. 25
4 Holz- und säurehaltige Skizzenbücher des Otto Modersohn Museums S. 30
4.2 Zustandserfassung der Skizzenbücher mit fehlendem Einband S. 32
4.2.1 Inventar-Nummer 22 – Skizzenbuch VII S. 33
4.2.2 Inventar-Nummer 27 – Skizzenbuch XI S. 34
4.2.3 Inventar-Nummer 32 – Skizzenbuch XVI S. 35
4.2.4 Inventar-Nummer 33 – Skizzenbuch XVII S. 36
4.3 Auswertung S. 37
4.3.1 Problematik am Bestand: holz- und säurehaltiger Beschreibstoff S. 40
4.3.2 Problematik am Bestand: beschädigte oder aufgelöste Bindung S. 42
5 Entwicklung von Konservierungseinbänden für den Bestand der holz- und säurehaltigen Skizzenbücher des Otto Modersohn Museums S. 48
5.1 Erhaltungsziele S. 48
5.1.1 Erhaltungsziele des Otto Modersohn Museums S. 49
5.1.2 Erhaltungsziele aus restauratorischer Sicht S. 49
5.1.3 Zusammenfassung der Erhaltungsziele – Einflüsse auf die Technik des Konservierungseinbands S. 51
5.2 Umsetzung der Überlegungen in die Einbandtechnik – Versuche anhand von Modellen S. 53
5.2.1 Versuche zur Buchblockkonstruktion bei gelöster Heftung S. 54
5.2.2 Versuche zur Buchblockkonstruktion bei erhaltener Heftung S. 61
5.2.3 Versuche zur Einbandtechnik S. 62
5.2.4 Möglichkeiten der Verbindung von Buchblock und Einband S. 64
5.3 Ergebnis und Empfehlung S. 65
5.3.1 Beschreibung der Musterbände S. 65
5.3.2 Konservatorische Empfehlungen an die zum Einsatz kommenden Materialien S. 69
5.3.3 Konservatorische Empfehlungen an Lagerung und Benutzung S. 71
5.3.4 Arbeitsschrittfolge für die Herstellung eines Konservierungseinbands für Skizzenbücher mit gelöster Heftung S. 73
5.3.5 Arbeitsschrittfolge für die Herstellung eines Konservierungseinbands für Skizzenbücher mit erhaltener Heftung S. 80
6 Ausblick S. 85
Literatur- und Quellenverzeichnis S. VI
Darstellungsverzeichnis S. XI
Darstellungsnachweis S. XIII
Verzeichnis der Arbeitsmaterialien S. XIV

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dipl.-Rest. Ulrike Hähner
  • Zweitprüfer:  Dipl-Rest. Tabea Modersohn
  • Abgabedatum:  2013
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  85
  • Abbildungen:  59
 
Kontakt:
 
Lisa Dittmann
  Bremen
post@[Diesen Teil loeschen]lisadittmann.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.