Hochschularbeit

Agathe Boruszczak: Stabilisierung eines durch Brotkäfer geschädigten Gemäldes aus dem kunsthistorischen Museum in Wien Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Eine Anfang des 20. Jahrhundert ausgeführte Kleister-Leimdoublierung ist ausschlaggebend für das ungewöhnliche Schadensbild des aus dem 17. Jahrhundert stammenden Bildnisses Francesco Petrarcas aus unbekannter Hand.
Der Fokus der Diplomarbeit liegt auf der Diskussion von Maßnahmen zur Stabilisierung des bereits dedoublierten, notgesicherten Leinwandbildträgers, der einen extremen Befall durch Brotkäfer aufwies (Stegobium paniceum).
Der originale Bildträger ist zu ca. 30 Prozent reduziert und kann dadurch seine Stützfunktion nicht mehr erfüllen. Die Maßnahmen zur Konservierung beinhalten unter anderem das Auffüllen der Fraßgänge mit einem Leinwandfaserbrei und eine erneute Doublierung. Hierfür wurden Versuchsreihen in Bezug auf verschiedene Klebemittel und Zwischenlagen durchgeführt. Die Restaurierung widmete sich der Wiederherstellung eines ästhetisch befriedigenden Erscheinungsbildes.

Top

Schlagworte: Stabilisierung, Leinwandfaserbrei, Doublierung, Brotkäfer (Stegobium paniceum), Zwischenlage
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Universität für angewandte Kunst Wien
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Univ.-Prof. Mag.art. Dr. Gabriela Krist
  • Zweitprüfer:  -
  • Abgabedatum:  2013
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.