Hochschularbeit

Verena Ebel: Konservatorische Konzepte für ein Schaudepot in der romanischen Pfarrkirche St. Maria Lyskirchen in Köln Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Am Beispiel eines konservatorischen Konzepts für ein Schaudepot in der romanischen Pfarrkirche St. Maria Lyskirchen in Köln wird die Umsetzung von der Idee bis zum Entwurf schrittweise aufgezeigt. Die Zuständigkeiten der kirchlichen und staatlichen Denkmalpflege in Köln werden eingangs erläutert. Es folgen Überlegungen zur Projektplanung, bei denen der Aufgabenbereich des Restaurators in dem Konstrukt definiert wird. Als wichtige Planungsgrundlage wird die genaue Kenntnis von Bau- und Restaurierungsgeschichte der Kirche sowie ihrer Ausstattung angesehen. Den Anforderungen an ein Schaudepot in unklimatisierter Umgebung werden die konservatorischen Notwendigkeiten der Objekte gegenüber gestellt, der geeignete Aufstellungsbereich durch ausgewählte Untersuchungen evaluiert. Vom Umgang mit der starken Verschmutzung im Kircheninnenraum geht eine besondere Herausforderung aus. Vor der abschließenden Konzeptvorstellung werden Hilfestellungen im Prozess der Konzeptentwicklung gegeben.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Regina Urbanek
  • Zweitprüfer:  Dr. Martin Seidler
  • Abgabedatum:  2013
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.