Hochschularbeit

Katharina Vollertsen: Bedarfsgerechte Notfallboxen für das Stadtarchiv Hildesheim Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Diese Bachelorarbeit dient der Zusammenstellung des Inhaltes von Notfallboxen im Rahmen der Notfallvorsorge, angepasst auf die Bedürfnisse des Stadtarchives Hildesheim.
Berücksichtigt werden hierbei die wahrscheinlichsten Schadensszenarien sowie Art und Umfang der Archivalien. In den Boxen sollten enthalten sein: Schutzbekleidung, Dokumentationsmaterial, Hilfsmittel zur Sicherung und Eindämmung der Gefahrenzone, Verpackungsmaterial und Materialien für den Personenschutz.
Ein Vergleich zwischen standardisierten Notfallboxen aktueller Anbieter und eine Kostenaufstellung der Materialien, die speziell auf den Verwendungszweck im Stadtarchiv Hildesheim abgestimmt sind, geben Aufschluss über Kosten und Nutzen bei der Zusammenstellung des Inhaltes der bedarfsgerechten Notfallboxen.
Ermittelt werden zudem die bestmöglichen Standorte für die Boxen im Stadtarchiv Hildesheim. Darüber hinaus enthält die Arbeit Empfehlungen bezüglich der Informationsmaterialien - Checkliste für die Dokumentation, Telefon- und Adressenlisten, Maßnahmenblätter für den Umgang mit wassergeschädigtem Archivgut - die in einer Notfallbox enthalten sein sollten, der Wartung der Materialien in den Boxen und der Benennung eines hierfür verantwortlichen Mitarbeiters.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dipl.-Ing. Dipl.-Rest. Ulrike Hähner
  • Zweitprüfer:  Dr. Michael Schütz
  • Abgabedatum:  2014
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  83
  • Abbildungen:  6
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.