Hochschularbeit

Carsta Knaack: Konservierung und Aufführung von Filmen mit getrenntem Tonträger Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Bachelorarbeit will eine Strategie zur Konservierung und zur Nutzung von Schmalfilmen mit separatem Magnetton erarbeiten. Es handelt sich um das Lebenswerk des Berliner Schmalfilmamateurs Günter Dubiel, dessen Nachlass nach seinem Tod durch die Deutsche Kinemathek Berlin übernommen wurde.

Es stellt sich nicht nur die Aufgabe der Konservierung der getrennt vorliegenden Elemente. Bild und Ton müssen auch zusammengeführt werden, um eine adäquate Aufführung von Nutzungskopien zu gewährleisten. Ein Teil der Arbeit widmet sich dem Ausgangsmaterial, der Technik und den Arbeitsmethoden, mit denen Dubiel die Synchronität seiner im Zweibandverfahren präsentierten Filme erreichte.

Aus den Erfahrungen und Informationen von bearbeiteten Beispielfilmen wird ein mögliches Vorgehen entwickelt.

Top

Schlagworte: Schmalfilm, Magnetton, Zweibandverfahren, Synchronität, Impulstonkopf
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Martin Koerber M.A.
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Rest. (FH) Kerstin Bartels
  • Abgabedatum:  2009
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  89
  • Abbildungen:  37
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.