Hochschularbeit

Katharina Wolter: Grundlagen der Schädlingsvorsorge in Werkstätten Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: In dieser Bachelor-Thesis werden die Grundlagen der Schädlingsvorsorge erarbeitet und zusammengetragen. Dazu werden zunächst die in Papierrestaurierungswerkstätten zu erwartenden Schädlinge anhand ihres Aussehens und ihrer Schadbilder beschrieben. Es folgt die Darstellung verschiedener präventiver Maßnahmen, darunter auch die Analyse der baulichen, klimatischen und hygienischen Begebenheiten. Weiter wird besonders auf das Schädlingsmonitoring eingegangen. Hierfür wurden mehrere Checklisten angefertigt, welche das Ziel haben, Gefahren aufzudecken und ein Schädlingsmonitoring auch in den zwei Werkstätten der Studien-richtung Konservierung und Restaurierung von Schriftgut, Buch und Gra-phik der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildes-heim einzuführen.

Top

Schlagworte: Schädlingsvorsorge, Schädlinge, Käfer, Motten, Schädlingsfallen, Monitoring
Inhalt: Kurzzusammenfassung/Abstract
Danksagung
1 Einleitung
2 Quellenlage
3 Materialschädlinge
3.1 Silberfischchen
3.2 Pelz- und Kleidermotten
3.3 Deutsche Schabe und Küchenschabe
3.4 Bücherläuse
3.5 Käfer
3.5.1 Gemeiner Speckkäfer
3.5.2 Messingkäfer
3.5.3 Rüsselkäfer
3.5.4 Brotkäfer
3.5.5 Gewöhnlicher Nagekäfer
3.5.6 Hausbockkäfer
3.5.7 Pelzkäfer
3.6 Nagetiere
3.6.1 Hausmaus
3.6.2 Haus- und Wanderratte
4 Maßnahmen der Präventiven Konservierung
4.1 Bauliche Maßnahmen
4.2 Klimatische Maßnahmen
4.3 Hygienische Maßnahmen
4.4 Schädlingsfallen
4.4.1 Schabenfallen
4.4.2 Mottenfallen
4.4.3 Käferfallen
4.4.4 Nagerfallen
4.5 Integrierte Schädlingsbekämpfung
5 Monitoring
6 Die Werkstätten
6.1 Bismarckplatz 10/11, Erdgeschoss
6.2 Tappenstraße 55, 1. Obergeschoss
6.3 Monitoring in den Werkstätten
7 Schluss
8 Verzeichnisse
8.1 Literaturverzeichnis
8.2 Abbildungsverzeichnis
9 Anhang
9.1 Tabellen
9.1.1 Tabelle Artenübersicht
9.1.2 Tabelle Schadbilder
9.2 Checklisten
9.2.1 Checkliste Werkstattzustand
9.2.2 Checkliste Monitoring
9.3 Grundrisse
9.3.1 Grundriss Bismarckplatz 10/11, Erdgeschoss
9.3.2 Grundriss Bismarckplatz 10/11, Erdgeschoss Detail

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dipl.-Rest. Ulrike Hähner
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Rest. M.A. Kristina Blaschke-Walther
  • Abgabedatum:  2015
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  52
  • Abbildungen:  11
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.