Hochschularbeit

Dorina Tschinkel: EINE SPÄTGOTISCHE ÖLBERGGRUPPE AUS DEM STIFT KLOSTERNEUBURG Untersuchung, Konzepterstellung und Musterrestaurierung eines hölzernen, polychrom gefassten Bildwerks mit bewegter Restauriergeschichte Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die aus Holz gearbeitete, polychrom gefasste Ölberggruppe mit fast lebensgroßer Christusfigur wird um 1500 datiert und befindet sich heute im Stiftsmuseum Klosterneuburg, Niederösterreich. Aufgrund klimatischer Belastung, früherer restauratorischer Eingriffe und starker Verschmutzung ist das Objekt heute aus konservatorischer Sicht gefährdet und ästhetisch beeinträchtigt.
Im Rahmen der Diplomarbeit werden zunächst kunsthistorische Aspekte aufgearbeitet. Auf Basis von strahlendiagnostischen und naturwissenschaftlichen Untersuchungen erfolgt eine umfangreiche Bestands- und Zustandsanalyse des Klosterneuburger Ölberg-Ensembles. Darauf aufbauend wird ein Maßnahmenkonzept zur Konservierung und Restaurierung erstellt, welches an einer der Skulpturen exemplarisch umgesetzt wird.

Top

Schlagworte: Ölberg, Skulptur, Fassung, Holz, Musterrestaurierung
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Universität für angewandte Kunst Wien
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  o. Univ.-Prof. Mag. Dr. Gabriela Krist
  • Zweitprüfer:  -
  • Abgabedatum:  2014
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.