Hochschularbeit

Julia Nastke: Untersuchungen zu braunen Verfärbungen auf Papier bedingt durch die Maillardreaktion Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
Zusammenfassung: Foxing kann durch endogene und exogene Ursachen in Papier ausgelöst werden. Eine dieser Ursachen kann die Maillardreaktion sein. In der Restaurierung werden Verbräunungen, oftmals aus ästhetischen Gründen, durch Bleichen behandelt. In einigen Fällen kommt es anschließend zu einer erneuten Verbräunung, welche als Color-Revision bezeichnet wird.

Hauptaugenmerk der Thesis liegt auf der Maillardreaktion, deren Ausgangsstoffe -reduzierende Zucker und Aminosäuren - durch abiotische und biotische Prozesse im Papier entstehen können. In den durchgeführten Untersuchungen wurde das mögliche Verbleiben der Ausgangstoffe im Papier nach Bleichbehandlungen überprüft. Dabei konnte festgestellt werden, dass diese durch unvollständiges Ausspülen erneut Verbräunungen auslösen und ein Grund für das Phänomen der Color-Revision sein können. Ausgedehnte Wässerungsbäder konnten zur Verringerung von Verbräunungen durch die Maillardreaktion erprobt werden. In der Thesis konnte damit eine Anleitung für die restauratorische Praxis im Umgang mit Verbräunungen, die auf die Maillardreaktion zurückzuführen sind, entwickelt werden.

Top

Inhalt: 1 Einleitung und restauratorische Fragestellung 6
2 Papier 8
2.1 Herstellungsgeschichte 8
2.2 Papiereigenschaften 11
2.3 Alterungsmechanismen der Cellulose 17
3 Foxing auf Papier 21
3.1 Ursachen 23
4 Die Maillardreaktion 31
4.1 Ausgangsstoffe der Maillardreaktion 31
4.2 Reaktionsmechanismen der Maillardreaktion 32
4.2.1 Mögliche Ausgangsstoffe in historischem Papier 34
5 Bleichbehandlungen in der Papierrestaurierung 42
5.1 Reaktionsmechanismen während einer
Bleichbehandlung 42
5.1.1 Reduktives Bleichen 44
5.1.2 Oxidatives Bleichen 45
5.2 Phänomen der „Colorreversion“ 46
5.3 Bleichbehandlung bei Foxing 48
6 Experimenteller Teil 49
6.1 Material und Methoden 50
6.2 Beschreibung der Vorversuche 58
6.3 Durchführung einer Nachweismethode für die Ausgangsstoffe der Maillardreaktion 61
7 Untersuchungen zum Verlauf der
Verbräunungen bei künstlicher Alterung 67
7.1 Durchführung 67
7.2 Auswertung 68
8 Untersuchungen zur Auswirkung der Nachbehandlung nach einer oxidativen Bleiche von künstlich erzeugten Verbräunungen 71
8.1 Durchführung 72
8.2 Auswertung 74
9 Zusammenfassung der Ergebnisse und Fazit 79
9.1 Fazit 81
Literaturverzeichnis VI
Abbildungsverzeichnis XVIII
Tabellenverzeichnis XXI
Anhang XXI

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Karin Petersen
  • Zweitprüfer:  Dipl.- Rest. Babara Rittmeier
  • Abgabedatum:  2016
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  82
  • Abbildungen:  51
 
Kontakt:
 
Julia Nastke
Heinrichstraße 31
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst
31137  Hildesheim
Deutschland
julia.nastke@[Diesen Teil loeschen]gmail.com

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.