Hochschularbeit

Christine Schwarzenberg: Konzept zur Konservierung und Restaurierung des Gemäldes "Die Taube" (1949) von Waltraute Macke-Brüggemann aus dem Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die vorliegende Bachelor-Thesis umfasst das Erstellen eines Konzepts zur Konservierung und Restaurierung eines Ölgemäldes auf textilem Bildträger der Künstlerin Waltraute Macke-Brüggemann (1913-2006) aus dem Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim. Der dazugehörige Zierrahmen wird mit in das Konzept aufgenommen.
Schwerpunkt der Arbeit ist die Behandlung der problematischen Bildschicht, die sich in einigen Bereichen mehr oder weniger stark vom Bildträger abgehoben hat. Anhand von Tests werden geeignete Sicherungs- und Reinigungsmaßnahmen für die matte, dünne Bildschicht, die teilweise grundierungssichtig ist, entwickelt. Bezüglich der Festigung der Bildschicht des Gemäldes stellt sich der Celluloseether Mehtocel A4C als geeignet heraus.
Zudem werden weitere, insbesondere konservatorische Maßnahmen vorgeschlagen, um den ganzheitlichen Erhalt des Gemäldes mit Zierrahmen gewährleisten zu können.

Top

Schlagworte: Bildschicht, Abhebungen, Celluloseether
Inhalt: Einleitung
1 Objektidentifizierung
2 Objektbeschreibung
2.1 Gemälde
2.2 Zierrahmen
3 Objektgeschichte
3.1 Waltraute Macke-Brüggemann-Stiftung
3.2 Verwaltung des Nachlasses
3.2.1 Gemälde und Grafiken
3.2.2 Schriftliche und künstlerische Dokumente
4 Kunstgeschichte
4.1 Die Malerin Waltraute Macke-Brüggemann
4.2 Ausstellungen
4.3 Stilistische Einordnung des Oeuvres im Kontext der Zeit
4.4 Das Gemälde im Oeuvre der Künstlerin
5 Technologische Untersuchung
5.1 Keilrahmen des Gemäldes
5.2 Textiler Bildträger des Gemäldes
5.3 Bildschicht des Gemäldes
5.3.1 Aufbau der Bildschicht
5.3.2 Malerische Veränderungen
5.4 Zierrahmen
5.5 Fassung des Zierrahmens
5.6 Untersuchung mit ultravioletter Strahlung
5.6.1 Gemälde
5.6.2 Zierrahmen
6 Erhaltungszustand
6.1 Keilrahmen des Gemäldes
6.2 Textiler Bildträger des Gemäldes
6.3 Bildschicht des Gemäldes
6.4 Zierrahmen
6.5 Fassung des Zierrahmens
7 Zielsetzung für die Konzepterstellung
8 Sicherungskonzept
8.1 Wassersensibilitätstest
8.1.1 Wassersensibilitätstest am Gemälde
8.1.2 Wassersensibilitätstest am Zierrahmen
8.2 Anforderungen an das Festigungsmittel
8.2.1 Anforderungen an das Festigungsmittel für das Gemälde
8.2.2 Anforderungen an das Festigungsmittel für den Zierrahmen
8.3 Festigungsmittel im Vergleich
8.3.1 Auswahl und Auswertung der Festigungsmittel für das Gemälde
8.3.1.1 Festigungsmittel für die Bildschicht
8.3.1.2 Festigungsmittel für den Keilrahmen
8.3.2 Auswahl und Auswertung der Festigungsmittel für den Zierrahmen
9 Reinigungskonzept
9.1 Trockene Reinigung
9.1.1 Test zur Trockenreinigung am Gemälde
9.1.2 Test zur Trockenreinigung am Zierrahmen
9.2 Wässrige Reinigung
9.2.1 Test zur wässrigen Reinigung am Gemälde
9.2.2 Test zur wässrigen Reinigung am Zierrahmen
9.3 Reinigung und Entschichtung mit Lösemitteln
9.3.1 Entschichtung mit Lösemitteln am Gemälde
9.3.2 Reinigung mit Lösemitteln am Zierrahmen
9.4 Schlussfolgerung zu den Reinigungstests
9.4.1 Empfehlung zur Reinigung des Gemäldes
9.4.2 Empfehlung zur Reinigung des Zierrahmens
10 Konzept zur Kittung und Retusche
10.1 Empfehlung zur Kittung und Retusche am Gemälde
10.1.1 Kittung am Gemälde
10.1.2 Retusche am Gemälde
10.2 Empfehlung zur Kittung und Retusche am Zierrahmen
10.2.1 Kittung am Zierrahmen
10.2.2 Retusche am Zierrahmen
11 Zusätzliche Maßnahmen
11.1 Maßnahmen am Gemälde
11.1.1 Auskeilung des Keilrahmens
11.1.2 Konservierung der Nägel
11.1.3 Anfertigung und Anbringung eines Rückseitenschutzes
11.2 Maßnahmen am Zierrahmen
11.2.1 Einklebung von Filz
11.2.2 Befestigung des Gemäldes im Zierrahmen
11.2.3 Anbringung eines Hängesystems
Fazit
Literaturverzeichnis
Quellenverzeichnis
Abbildungsverzeichnis/-nachweis
Anhang

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Michael von der Goltz
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Phil. Dipl.-Rest. Ursula Schädler-Saub
  • Abgabedatum:  2017
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  89
  • Abbildungen:  124
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.