Hochschularbeit

Vera Ulrike Palm: Ein spätgotisches Skulpturenpaar: Vom Umgang mit mehreren Bearbeitungsphasen Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Konservierung und Restaurierung zweier polychromer Holzskulpturen aus dem Besitz des Schottenstifts, Wien. Dargestellt sind die Apostelfürsten hhl. Petrus und Paulus.
Zu Künstler, Datierung und Provenienz existieren keine Quellen. Aufgrund stilistischer Merkmale wird eine Entstehung der Objekte Anfang des 16. Jahrhunderts in Süddeutschland vermutet, möglicherweise waren die beiden Skulpturen ursprünglich Teil eines Altarretabels. Schwerpunkte der Arbeit lagen neben der kunsthistorischen Recherche sowohl in der Untersuchung als auch in der Durchführung von praktischen Maßnahmen. So konnten durch umfassende systematische Fassungsuntersuchungen der stratigraphische Aufbau für beide Skulpturen geklärt und die insgesamt vier Fassungsphasen unterschieden werden.
Anhand der Untersuchungsbefunde wurde für die Figur des hl. Petrus ein Konservierungs- und Restaurierungskonzept exemplarisch erstellt und umgesetzt. Aufgrund der Ähnlichkeiten in Bestand und Zustand ist das Konzept auch auf die Skulptur des hl. Paulus übertragbar.
Eine Herausforderung der praktischen Arbeit war der Umgang mit dem uneinheitlichen, ästhetisch nicht befriedigenden Gesamteindruck. Dieser ergab sich aus der gleichzeitigen Präsenz von Partien mit Originalfassung, einer farblich unpassend erscheinenden Überfassung und holzsichtigen Ergänzungen. Schlussendlich wurde der Farbton der Überfassung partiell mit Ölfarben angepasst, ansonsten wurden restauratorische Maßnahmen nur zurückhaltend durchgeführt. Neben der Substanzsicherung war es das Ziel, den gotischen Charakter der Skulptur und die Spuren der Zeit so weit als möglich zu erhalten.
So wurden – basierend auf den Untersuchungsergebnissen – adäquate Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahmen festgelegt und durchgeführt, um das Objekt wieder in angemessenem Zustand in musealer Umgebung präsentieren zu können.

Top

Schlagworte: polychrome Holzskulptur, Fassungsuntersuchung, Überfassung, Pressbrokat, Spätgotik, Altarretabel, Süddeutschland
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Akademie der bildenden Künste Wien
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Univ. Prof. Dipl.-Ing. Mag. Wolfgang Baatz
  • Zweitprüfer:  Mag. Dr. Isabella Kaml
  • Abgabedatum:  2017
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  209
  • Abbildungen:  288
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.