Hochschularbeit

Katja Brunnenkant: Das Prunkstilleben im Wallraf-Richartz-Museum in Köln, signiert “W. KALF. 1643“ - Maltechnische Untersuchung des Bildes und Vergleich mit Werken aus der Pariser Periode Willem Kalfs Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Thema dieser Arbeit ist ein “W. KALF. 1643“ signiertes Prunkstilleben im Wallraf-Richartz-Museum, Köln. Dieses Stilleben galt traditionell als eines der Hauptwerke der Pariser Schaffensperiode Willem Kalfs (ca. 1619-1693), wird seit der Entdeckung des Originals aber als eine Nachahmung angesehen. In der Arbeit wird der Versuch gemacht, über den maltechnischen Vergleich des Kölner Bildes mit gesicherten und in Darstellung und Entstehungszeit vergleichbaren Werken Kalfs herauszufinden, ob es sich bei ihm um eine eigenhändige Replik, eine Werkstatt- oder Schülerarbeit, eine zeitgenössische oder spätere Kopie etc. handelt. Hierzu wurde außer dem Kölner Stilleben und dessen Vorbild eine Auswahl, dem Frühwerk des Künstlers zugerechneter Stilleben, untersucht.
Darüber hinaus wurde der allgemeine, aktuelle Kenntnisstand bezüglich der Maltechnik Willem Kalfs durch eine Umfrage in den öffentlichen Sammlungen im Besitz von Werken dieses Malers ermittelt.

Top

Schlagworte: Prunkstilleben, Kalf, Stilleben
weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Ulrike Bergmann
  • Zweitprüfer:  Christa Steinbächel
  • Abgabedatum:  1997
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.