Hochschularbeit

Julia Nagel-Geue: Konservierungskonzept für textile Objekte auf einer historischen Webmaschine unter Berücksichtigung der Problematik in Industriemuseen Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: In der vorliegenden Arbeit wird ein Konservierungskonzept für textile Objekte erstellt. Dabei wird auf den Erhaltungszustand und die Wechselwirkung zwischen den verschiedenen Materialien eingegangen. Die textilen Objekte befinden sich auf einer Webmaschine von 1925 und sind fest mit ihr verbunden. Da die Webmaschine Teil eines Maschinenparks innerhalb eines neu entstehenden Industriemuseums ist (in Euskirchen-Kuchenheim - gehörend zum Rheinischen Industriemuseum RIM, Landschaftsverband Rheinland), wird auf die Problematik eines Industriemuseums ebenso eingegangen wie auf das Museumskonzept der Tuchfabrik Müller (RIM).

Top

Schlagworte: Webmaschine, Industriemuseum, Tuchfabrik, Textilien
weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Annemarie Stauffer
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Elisabeth Jügers
  • Abgabedatum:  1997
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.