Hochschularbeit

Heike Winkelbauer: Modelliermassen an Objekten aus Südwest-Malekula Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Thema der Diplomarbeit ist die Untersuchung einer organischen Modelliermasse, die zur Gestaltung von Masken, Puppen und Figuren auf der Insel Malekula im Südpazifik verwendet wird. Um die Vielzahl der Gestaltungsmöglichkeiten aufzuzeigen, werden verschiedene Objektgruppen beschrieben und ihre Konstruktion erläutert. Die Herstellungstechnik und Zusammensetzung der Modelliermasse werden untersucht und die verwendeten Materialien bestimmt. Es werden beispielhaft die an einer Kopfplastik und einer Maske vorgefundenen Schäden beschrieben und analysiert. Die an den Modelliermassen aufgezeigten Schadensbilder werden mit Schäden an weiteren Objekten verglichen und ein Konservierungskonzept erstellt. Anhand von Probekörpern aus einer der originalen sehr ähnlichen Masse werden verschiedene Konsolidierungsmittel getestet und ihre Auswirkungen auf die Modelliermasse untersucht. Abschließend wird die Umsetzung des Konzeptes an der Kopfplastik beschrieben.

Top

Schlagworte: Malekula, Modelliermassen
weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Friedemann Hellwig
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Rest. Kristina Hopp
  • Abgabedatum:  1999
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.