Hochschularbeit

Annett Wirsing: Untersuchungen zur Malschichtfestigung australischer Rindenmalereien - Restaurierung, Aufbewahrungs- und Ausstellungskonzept Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Der Bildträger australischer Rindenmalereien besteht aus Eucalyptusbaumbast, meist Eucalyptus tetrodonta F. MUELL, Eudesmia oder Eucalyptus miniata A. CUNN. EX SCHAU., Eudesmia. Das Material reagiert besonders empfindlich auf wechselnde klimatische Bedingungen. Schichtentrennungen oder das Abblättern der Malschicht sind durch die Veränderung des Trägervolumens ein typisches Schadensbild. Eine geeignete Methode zur Festigung solcher Malereien wurde im Rahmen dieser Arbeit entwickelt und eine Rindenmalerei von Roy Link jr. restauriert. Mittels verschiedener Analyseverfahren wurden die verwendeten Farb- und Bindemittel identifiziert, was zu neuen Erkenntnissen über die Entstehung australischer Malereien führte.

Top

Schlagworte: Rindenmalereien, australisch, Eucalyptus, Schichtentrennungen
weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Robert Fuchs
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Ingo Sandner
  • Abgabedatum:  1999
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.