Hochschularbeit

Lars Wodtke: Die Restaurierung und Konservierung des Künstlerentwurfs der Grisailletapete "Paysages Suisses" um 1820 - Untersuchung der Malschicht und der Retuschen Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die technologische und naturwissenschaftliche Untersuchung sowie die Restaurierung und Konservierung des großformatigen Künstlerentwurfs zu einer Schweizer Landschaftstapete. Der Entwurf, eine Kombination aus Gouachemalerei und Holzmodeldruck mit Leimfarben auf Papier, zeigt durch mehrfache Montage und moderne Retuschen starken Malschichtverlust. Um die Herstellung der Panoramatapete aufzuzeigen, werden gedruckte Exemplare der Tapete herangezogen. Anhand von Vorlagen (gedruckte Grafiken) wird die Arbeitsweise des Künstlers und der kulturhistorische Hintergrund der Tapete deutlich. Schwerpunkt der Restaurierung ist die Reduzierung spannungsreicher Retuschen und die Stabilisierung des Papierträgers durch klassische Japanpapierkaschierung.

Top

Schlagworte: Landschaftstapete, Gouachemalerei, Holzmodeldruck, Panoramatapete
weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Robert Fuchs
  • Zweitprüfer:  Dr. Doris Oltrogge
  • Abgabedatum:  1999
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.