Hochschularbeit

Michaela Wallner: Überlegungen zur Erhaltung stark zerstörter, völkerkundlicher Textilobjekte am Beispiel einer chinesischen Kopfbedeckung Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Thema der Diplomarbeit ist die Erstellung eines Konservierungs- und Restaurierungskonzeptes für einen stark deformierten chinesischen Beamtenhut der Quing Dynastie. Das Objekt besteht aus der Materialkombination Textil, Papier und pflanzliches Geflecht. Für die Bestimmung der zu ergreifenden Maßnahmen wird eine ausführliche Dokumentation mit technologischer Untersuchung, Zustandsbeschreibung und kunst- und kulturgeschichtlicher Einordnung ausgearbeitet. Es wird ebenfalls auf die Problematik, unterschiedliche Interessen an einem Objekt zu berücksichtigen, eingegangen. Im Mittelpunkt des erstellten Konzeptes steht die Rückformung der deformierten und gebrochenen Geflechtspäne und die klebetechnische Konsolidierung der verschiedenen Materialien.

Top

Schlagworte: chinesische Kopfbedeckung, Quing Dynastie, Rückformung
weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Annemarie Stauffer
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Elisabeth Jügers
  • Abgabedatum:  1999
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.