Hochschularbeit

Boguslaw Radis: Kunstgeschichtliche und naturwissenschaftliche Untersuchungen zur Sepia - Restaurierung und Konservierung zweier Sepiazeichnungen von Jakob Crescentius Seydelmann Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Diese Arbeit beschäftigt sich mit Sepia, einem hauptsächlich im 19. Jahrhundert verwendeten braunen Mal- und Zeichenmittel. Sie wird sowohl in ihrem werkstoffkundlichen als auch geschichtlichen Aspekt vorgestellt. Zudem wird die tatsächliche Rolle ihres mutmaßlichen Erfinders Jakob Crescentius Seydelmann in ihrer Entwicklung und Verbreitung geklärt.
Um eine Identifizierungsmethode für Sepia als künstlerisches Medium zu entwickeln, wurden mehrere Sepiarekonstruktionen hergestellt und verschiedenen naturwissenschaftlichen Analysen unterzogen. Basierend auf den gewonnenen Ergebnissen wurden zwei Zeichnungen von Seydelmann restauriert, davon eine durch Kapillarreinigungsmethode mit erzwungenem Durchlaufsystem.

Top

Schlagworte: Seydelmann, Sepia, Kapillarreinigung
weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Robert Fuchs
  • Zweitprüfer:  Dr. Doris Oltrogge
  • Abgabedatum:  2000
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.