Hochschularbeit

Sylvia Mitschke: Zur Erfassung und Auswertung archäologischer Textilien an korrodiertem Metall Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: In der vorliegenden Arbeit wird einführend die grundsätzliche Bedeutung von Textilien in der wissenschaftlichen Erforschung von archäologischen Fundkomplexen erläutert. Des Weiteren wird die allgemeine Methodik zur Dokumentation textiler Bodenfunde vorgestellt und diskutiert.
Am Beispiel des Fundmaterials aus der merowingischen Nekropole von Eltville/Rheingau-Taunus-Kreis wird im Folgenden ein speziell auf die Werkstoffgruppe von archäologischem Textil an korrodiertem Metall zugeschnittenes, standardisiertes Konzept zur Erfassung und Auswertung entwickelt und erprobt.
Abschließend wird die grundsätzliche Anwendbarkeit des Entwurfs diskutiert.

Top

Schlagworte: textile Bodenfunde, merowingische Nekropole, archäologisches Textil, korrodiertes Metall
weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Annemarie Stauffer
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Ing. Felicitas Weiße
  • Abgabedatum:  2000
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.