Hochschularbeit

Melanie Münchau: Römische Wandmalereifragmente aus Vichten/Luxemburg - Zur Problematik der Übertragung und Präsentation Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Übertragung und Präsentation bodengelagerter römischer Wandmalereien stellt vielfältige Anforderungen an restauratorische und konservatorische Maßnahmen.
Am Beispiel der Wandmalereien aus Raum 2 der Palastvilla von Vichten/Luxemburg konnte gezeigt werden, dass die Erhaltung und Präsentation des originalen Gesamtbestandes komplexer Malereifragmente möglich ist. Im Rahmen der Arbeit wurden Übertragungs- und Interventionsmörtel entwickelt, die aufgrund ihrer hohen physikalisch-mechanischen Parameter fähig sind, kompakte Putz-systeme zu tragen und eine stabile und reversible Übertragung zu ermöglichen. Lösungsvorschläge für eine objektspezifische museale Präsentation wurden erarbeitet. Der Konzeptentwicklung liegt eine umfassende technologische Untersuchung, archäologische Bestandaufnahme und Zustandserfassung der Malereien zugrunde.

Top

Schlagworte: römisch, Wandmalereifragmente, Vichten, Übertragung
weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Karl Ludwig Dasser
  • Zweitprüfer:  Rainer Fischer
  • Abgabedatum:  2000
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.