Hochschularbeit

Thomas Dempwolf: Der Wustermarker Diesel-Motor. Bestandsaufnahme, Restaurierungsplan und Erhaltungskonzept. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Der Wustermarker Diesel-Motor der Maschinen-Bau-Anstalt Breslau ist ein Zweizylinder-Tauchkolbenmotor in stehender Bauart. Er ist der älteste am ursprünglichen Standort erhaltene Diesel-Motor in Deutschland. Der Motor ist Teil eines heute noch bestehenden Ensembles zur Erzeugung und Verteilung elektrischer Energie aus dem Jahr 1909. Eine dicke Ölschicht war in der Lage die Bauteile weitgehend zu konservieren. Doch heute ist die ölgebundene Farbschicht fragil und platzt stellenweise ab. Im Zentrum der Untersuchungen steht das Alterungsverhalten ölgebundener Anstriche. Methoden zur Sicherung der Beschichtung werden vorgestellt. Erprobt wurde der Einsatz von Acrylaten in monomerer Form.

Top

Schlagworte: Diesel-Motor, Maschinen-Bau-Anstalt Breslau, Alterungsverhalten ölgebundener Anstriche, Acrylaten in monomerer Form
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Ruth Keller-Kempas M. A.
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr.-Ing. Klaus Mollenhauer
  • Abgabedatum:  2004
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.