Hochschularbeit

Ulrike Jänsch: Conservation of archaeological iron – temporary consolidation with Cyclododecan Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Subject of this diploma thesis is the investigation of temporary consolidation of archaeological iron with the volatile binder Cyclododecan. Thereby the basic idea was to minimize the irritations of the archaeological material through irreversible synthetics.This survey first presents a test – pattern of consolidating original fragments of archaeological iron with the above mentioned method, which results were directly applied to the treatment of iron artifacts from the late medieval period. Supplementary this thesis gives an introduction to the corrosion of archaeological iron in soil and the composition of iron artifacts with regard to their individuel mineral compound.

Top

Schlagworte: Archaeological iron objects, consolidation, Cyclododecan
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Matthias Knaut
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Rest. Stephan Brather
  • Abgabedatum:  2000
  • Sprache:  German
  • Seitenzahl:  102
  • Abbildungen:  64
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.