Hochschularbeit

Eva Götz: Zur Trocknungsproblematik pastoser Leinölfarben Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit der Trocknungsproblematik pastoser Leinölfarben unter besonderer Berücksichtigung von Störungen der Trocknung und Filmbildung. Nach einem Überblick über den derzeitigen Forschungsstand der Leinöltrocknung werden die in der Literatur beschriebenen Erklärungsansätze für gestörte Trocknungsprozesse dargelegt. Anhand von Leinölfarben zweier moderner Pigmente, dem Azopigment PY3 sowie dem Eisenoxidpigment PY42 wird der pigmentspezifische Einfluss auf die Leinöltrocknung untersucht und mit dem Verhalten handelsüblichen Tubenölfarben verglichen. Oberflächenphänomene und Trocknungsgeschwindigkeit der pastosen Farbaufstriche sowie Einflüsse von direkter Sonneneinstrahlung und Dunkelheit werden makroskopisch und mikroskopisch, unter UV-Anregung und mit Hilfe der IR-Spektroskopie untersucht. Abschließend werden einige Anregungen zum konservatorischen und restauratorischen Umgang mit pastosen, nicht vollständig durchgetrockneten Gemälden gegeben.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Elisabeth Jägers
  • Zweitprüfer:  Prof. Hans Portsteffen
  • Abgabedatum:  2003
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.