Hochschularbeit

Birgit Ernstberger: Der gotische Crucifixus dolorosus aus der Liebfrauenkirche in Andernach /Rhein – Eine Untersuchung hinsichtlich Technologie und Erhaltungszustand sowie Erstellung eines Konser-vierungskonzeptes Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Beim Crucifixus dolorosus aus der Liebfrauenkirche in Andernach am Rhein handelt es sich um einen bedeutenden Leidenskruzifixus, der an einem gegabelten Astkreuz hängt. Er stammt aus dem frühen 14. Jahrhundert, seine Herkunft ist nicht genau geklärt. Aufgrund des in den letzten Jahren verstärkt aufkommenden Forschungsinteresses seitens Kunsthistorikern und Restauratoren, war es ein großes Anliegen, das bisher noch nicht ausführlich untersuchte Kruzifix im Rahmen einer Diplomarbeit zu bearbeiten. Um es mit zeitgleichen Crucifixi dolorosi vergleichen zu können, wurde zuerst eine technologische Untersuchung durchgeführt. Im Anschluss wurde, aufgrund des vorgefundenen Erhaltungszustandes, ein Konservierungskonzept erstellt.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Ulrike Bergmann
  • Zweitprüfer:  Reinhold Elenz
  • Abgabedatum:  2002
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.