Hochschularbeit

Dorte Dreyer: Vom Auffrischen der Bilder. Ein quellenkundlicher Beitrag zur Gemälderestaurierung unter Berücksichtigung von Anweisungen an Laien Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Pastellmalerei wird meistens mit Bildträgern aus Papier und Pergament in Zusammenhang gebracht. Textile Bildträger für die Pastellmalerei und insbesondere die beflockten textilen Pastellbildträger, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts aufkamen, sind vielen Kunsthistorikern und Restauratoren unbekannt. Pastellgemälde auf textilem Bildträger stellen jedoch spezifische Anforderungen an die konservatorischen und restauratorischen Behandlungsmethoden. Im Rahmen dieser Arbeit werden 16 Objekte, davon 10 auf beflockten Geweben, untersucht und vorgestellt. Anhand von ausgewerteten Quellen und der Untersuchungsergebnisse wird die Maltechnik sowie die Besonderheiten der beflockten textilen Bildträger im Hinblick auf Aufbau, Herstellung und verwendete Materialien beschrieben. Die typischen Schadensbilder sowie die bisherigen Restaurierungsmethoden werden zusammengefasst und neue Vorschläge unterbreitet. Untersuchungsprotokolle und detaillierte Dokumentation der untersuchten Objekte liegen in Form eines Objektkataloges bei.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Knut Nicolaus
  • Zweitprüfer:  Prof. Hans Portsteffen
  • Abgabedatum:  2002
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.