Hochschularbeit

Birgit Frohreich: Eine mamlukische Pilgerflasche aus Baalbek, Entrestaurierung-Technologische Untersuchung-Neubearbeitung Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Diplomarbeit umfasst die Untersuchung und Bearbeitung einer mehrfach restaurierten Pilgerflasche. Das aus Baalbek/ Libanon stammende, unglasierte Gefäßfragment wird in das 13./ 14. Jh. n. Chr. datiert, die Zeit der mamlukischen Dynastie. Der Reliefdekor der Flasche ist auf die Verwendung von Formschüsseln zurückzuführen. Die Untersuchungen beziehen sich auf die gealterten Restaurierungsmaterialien und die technologischen Besonderheiten des Stücks. Eine kritische Bewertung des vorliegenden Zustands führt zu der Entscheidung einer Neubearbeitung. Der Schwerpunkt der Restaurierung besteht in der Abnahme der fest an der porösen Keramik haftenden, gealterten Materialien. Testreihen zum Einsatz von Lösungsmittelgelen, -pasten und -kompressen sowie von Citraten bilden die Grundlage für die Behandlung der Pilgerflasche.

Top

Schlagworte: Mamluken, Formschüsseltechnik, Entrestaurierung, gealterte Materialien, Lösungsmittelgele, -pasten und -kompressen, Citrate
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Matthias Knaut
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Christian Stadelmann
  • Abgabedatum:  2004
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  24
  • Abbildungen:  178
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.