Hochschularbeit

Julia Wicha: Die Untersuchung und Bearbeitung einer Blockbergung aus einem hallstattzeitlichen Grabhügel mit 3D-Röntgen-Computertomografie Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung und Bearbeitung hallstattzeitlicher, im Block geborgener Funde mithilfe der 3D-Röntgen-Computertomografie. In der Blockbergung befindet sich unter anderem eine Gürtelgarnitur mit schlecht erhaltenem Zweckengürtel. Neben der Beschreibung des Funktionsprinzips der 3D-Comptertomografie wird ein Einblick in das Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten dieser Untersuchungsmethode gegeben. Konventionelles Röntgen und computertomografische Untersuchungen werden an der Blockbergung durchgeführt und vergleichend gegenübergestellt. Darüber hinaus werden die Ergebnisse der 3D-Computertomografie mit den durch die Freilegung gewonnenen Erkenntnissen verglichen. Abschließend wird die Planung einer Montage der Gürtelgarnitur unter Einbezug einer virtuellen Darstellung aus den Daten der Computertomografie vorgestellt.

Top

Schlagworte: hallstattzeitliche Funde, 3D-Röntgen-Computertomografie, Blockbergung, Gürtelgarnitur
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Matthias Knaut
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Christian Stadelmann
  • Abgabedatum:  2005
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  103
  • Abbildungen:  76
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.