Hochschularbeit

Olaf Ignaszewski: Das Taufbecken der St. Marien-Kirche Prenzlau. Materialtechnische Untersuchungen, Konservierung und Rekonstruktion eines in der St.-Nikolai-Kirche Prenzlau befindlichen bronzenen Taufbeckens des Spätmittelalter Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Das Bronzetaufbecken aus dem Ende des 14. Jahrhunderts bis Anfang des 15. Jahrhunderts hat eine pokalähnliche Form und steht auf drei liegenden Tieren. Drei Trägerfiguren befinden sich zwischen Pokalfuß und Becken. Das Objekt weist historisch erworbene Schäden auf: Risse und Bruchstellen in Zusammenhang mit einem teilweise vorhandenen Sandkern sowie Brandspuren, Bronze- und Eisenkorrosion. Die Arbeit befaßt sich mit materialtechnischen Untersuchungen in Bezug auf den Herstellungsprozeß und der Zusammengehörigkeit der einzelnen Teile sowie mit der Reinigung durch Mikropartikelstrahlen, der Wachskonservierung und der Rekonstruktion des Objektes.

Top

Schlagworte: Taufbecken, Bronze, Eisen, Brandschäden, Korrosion
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Ruth Keller-Kempas M. A.
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Matthias Knaut
  • Abgabedatum:  1998
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  87
  • Abbildungen:  225
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.