Hochschularbeit

Elke Kiffe: Eine frühe Typenhebelkorbschreibmaschine der Berliner Firma Frister & Rossmann Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die vorliegende Diplomarbeit befaßt sich mit der konservatorischen und restauratorischen Bearbeitung eines feinwerktechnischen Gerätes der Bürotechnik, genauer einer Typenhebelkorbschreibmaschine von 1896 aus dem Deutschen Technikmuseum Berlin, die zu damaliger Zeit vornehmlich bei Behörden und Rechtsanwälten Einsatz fand. Dieser Schreibmaschinentyp wurde ab 1892 in der Berliner Nähmaschinenfabrik Frister & Rossmann nach Vorbild der amerikanischen CAL^IGRAPH nachgebaut und galt zu jener Zeit als die erste in Deutschland hergestellte Typenhebelschreibmaschine. Das macht die Maschine in technischer und historischer Hinsicht gleichermaßen interessant. Schwerpunkt dieser Arbeit sind Materialanalysen und die daraus entwickelten Erhaltungsmaßnahmen.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Ruth Keller-Kempas M. A.
  • Zweitprüfer:  Dr. Volker Koesling
  • Abgabedatum:  2001
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.