Hochschularbeit

Karen Gäbler: Gewebebrücken aus Baumwolle und Polyester zur Verstärkung einer Rissverklebung. Tendenzen anhand praktischer Versuche Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Diplomarbeit beinhaltet die Dokumentation der Konservierung und Restaurierung des holländischen
Leinwandgemäldes „Ein Schwan vor seinem Nest“ von Dusart aus dem 17. Jahrhundert. Schwerpunkte
der Arbeit waren die Entdoublierung des Gemäldes, die Entfernung von Doubliermasse aus Glutinleim
von der Gemälderückseite, Rissverklebung, Ansetzen von Spannrändern, Dehnung des Bildträgers,
Niederlegung aufstehender Malschichtschollen und Abnahme des stark krepierten Firnisses.
Innerhalb der Theoriearbeit wurde die Eignung von Gewebebrücken aus Polyester und Baumwolle mit
den Klebstoffen BEVA 371, Polyamid-Textilschweisspulver und Störleim zur Hinterklebung eines Rissbereiches getestet. Untersucht wurden sie hinsichtlich ihrer Stabilität (Zugbelastung des Risses), ihrer Markierung auf der Bildvorderseite, sowie ihrer Reversibilität nach Behandlung bei erhöhter relativen Feuchtigkeit und Wärme.

Top

Schlagworte: Entfernung von Doubliermasse, Laponite, Formatveränderung, Rissverklebung; Rissstabilisierung, Gewebebrücken, Flicken, Polyamid-Textilschweisspulver, Baumwolle, Polyester, Firniskrepierungen
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Bildende Künste Dresden
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Winfried Heiber
  • Zweitprüfer:  Prof. Dipl.-Rest. Ivo Mohrmann
  • Abgabedatum:  2003
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.